Zu zweit läuft's besser.

Zwischenzeiten

Zwischenzeiten
2. Mai 2008 Marek

Es ist die Frage, wie man sich am besten einen Wettkampf einteilt. Meistens nimmt man sich bestimmte Zwischenzeiten oder ein bestimmtes Tempo vor und dann kommt es doch immer anders als man denkt. Gerade auf kurzen Strecken ist es anfangs schwierig nicht zu schnell anzulaufen. Für die kommenden 15km habe ich mir folgendes vorgenommen:
1 04:36
2 09:12
3 13:48
4 18:24
5 23:00
6 27:36
7 32:12
8 36:48
9 41:24
10 46:00
11 50:36
12 55:12
13 59:48
14 1:04:24
15 1:09:00

Im letzten Jahr war ich über 4 min langsamer. Ob es zu schaffen ist?

1 Kommentar

  1. Henrik 9 Jahren vor

    Hat ja gut funktioniert :-).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*