Zu zweit läuft's besser.

Straßennachtlauf

Straßennachtlauf
24. Mai 2008 Marek

Kurz noch ein paar Eindrücke vom 22. Straßennachtlauf, der heute in Reinickendorf über die Bühne ging. Ich war zum ersten Mal dabei, kannte die Strecke folglich überhaupt nicht. Für die 10km hatte ich mir einiges vorgenommen, evtl. sogar unter 40min zu laufen, wenn alles paßt. Organisatorisch hat alles gepaßt, nur die sanitären Einrichtungen ließen zu wünschen übrig. Nach dem Start lief ich zügig los und versuchte, mich aus dem großen Feld herauszulaufen. Das gelang ganz gut. Nach 3km bemerkte ich, dass es mit den 40min schwer werden würde, da ich dort schon ca. 30s verloren hatte. Die Strecke selbst hat mich sehr enttäuscht – teilweise mußte man Straßen mit Kopfsteinpflaster überqueren und ein längerer Abschnitt führte über eine (nicht gesperrte!) Hauptstraße. Bei km5, den ich mit 20:10 passierte, fuhr mir eine ganze Weile ein Auto hinterher, das mich nicht überholen konnte, weil der Weg so eng war. Danach wurde ich wohl zunehmend langsamer und bei km 8, den ich mit 32:48 erreichte, wurde mir klar, dass ich es nicht schaffen würde. 3 Läufer mußte ich auf den letzten beiden Kilometern noch passieren lassen. Die letzten 1000m konnte ich aber dann wieder etwas schneller laufen. Im Ziel stand eine 41:18 auf meinem IPod, was mich schon etwas enttäuschte, da ich auch meine PB um einiges verfehlt habe. Fazit: die Strecke hat mir überhaupt nicht gefallen. Ich werde mir überlegen, da noch einmal anzutreten im kommenden Jahr. Für ein paar BC-Punkte hat es aber trotz allem hoffentlich gereicht.

1 Kommentar

  1. Henrik 9 Jahren vor

    41:18 ist ja irre. Davon träume ich weiterhin.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*