Zu zweit läuft's besser.

Jahresabschluss mit Pfannkuchen

Jahresabschluss mit Pfannkuchen
1. Januar 2009 Marek

Der läuferische Abschluss des Laufjahres bildet bei uns der Silvesterlauf. In Berlin gibt es gleich drei davon, ich habe nun zum dritten Mal beim SCC teilgenommen. Leicht ist der Lauf über knapp 10km nicht: eine Höhendifferenz von 80m verteilt sich über 162 Meter Gesamtanstieg und 158 Meter Gesamtabstieg. Dabei sind zwei Erhebungen zu bewältigen: der Teufelsberg und der Drachenfliegerberg. Gestern waren nahezu perfekte Bedingungen. Es war zwar sehr kalt, aber dafür schien die Sonne und es gab kaum Wind. Den Start hatte ich etwas verschlafen, trotzdem versuchte ich bis zum ersten Anstieg relativ kräfteschonend zu laufen. Ich lief in einer kleineren Gruppe und konnte mich am Ende des Anstieges sogar absetzen, was mich motivierte. Als wir dann wieder runterliefen, traute ich meinen Augen kaum: 3 Wildscheine rannten kurz vor mir über die Strecke, zwei andere machten zum Glück direkt kehrt, als sie uns kommen sahen. Ein kurzer Stop und weiter ging es. Auch den zweiten Anstieg kam ich gut nach oben. Der Abstieg vom Drachenfliegerberg hat es dann in sich, weil man sich sehr konzentrieren muss, nicht zu stürzen. Und das mit wackligen Beinen…aber es ging alles fair zu. Wenn man denkt, jetzt ist das Schwerste hinter mir, täuscht man sich. Die letzten ca. 5km haben es durchaus nochmal in sich mit einigen Auf und Ab’s. Ich kämpfte mich schließlich ins Ziel, am Ende waren es genau 59s langsamer und einen Platz schlechter als im letzten Jahr. Der Pfannkuchen war dann aber redlich verdient!

1 Kommentar

  1. Hannes 8 Jahren vor

    Dann hoffe ich, dass der Pfannkuchen auch entsprechend lecker geschmeckt hat. Mit dem scheinbar ziemlich anspruchsvollen Silvesterlauf hattest du ihn dir aber wirklich verdient. … und die Zeit ist dabei ja auch nicht ganz so wichtig, zumal du ja nicht viel schlechter warst als letztes Jahr warst. Und am Anfang bist du auch noch kräfteschonend gelaufen – du wusstest eben, was noch alles auf dich wartet.
    Ich such mir dann lieber mal eine flache Strecke 😀

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*