Zu zweit läuft's besser.

Schneelauf

Schneelauf
10. Januar 2009 Marek

Christian hatte ihn schon. Der Hannes war im Schnee unterwegs. Heute abend habe ich mich auch getraut. Nach 10d Pause aufgrund einer kleinen Erkältung und der klirrenden Kälte in den vergangenen Tagen machte ich mich heute um 20.00 Uhr voller Motivation auf die Strecke. Und es hat sich gelohnt: bei angenehmen Temperaturen (schätze so -5°) war ich rund 17km auf einer neuen Strecke unterwegs. Das Knirschen des Schnees unter den Schritten – einfach herrlich. Heute hätte ich auch 3h laufen können. Muss lange her sein, dass mir ein Lauf so gut getan hat. So langsam muss ich auch zu Potte kommen, schließlich ist der Saisonstart nicht mehr weit. Ich werde spätestens Anfang Februar wieder voll einsteigen und dann versuchen, zwei Monate regelmäßig und intensiv auf den Berliner Halbmarathon hinzuarbeiten.

5 Kommentare

  1. Hannes 9 Jahren vor

    3 Stunden bei den Temperaturen? Du hast dich ja scheinbar richtig gut erholt, wenn es dir so gut geht 😀
    Aber schön zu hören, dass der Lauf so gut getan hat, und dass du wieder am Start bist. Wärest du hier im hohen Norden, hättest du mit der Pause den Schnee komplett verpasst. Hier ist er weg 🙁

  2. Autor
    Marek 9 Jahren vor

    Ja hier in Berlin liegt noch alles, da es konstant kalt war die letzten Tage.

  3. ironschroedi 9 Jahren vor

    Bei Schnee Laufen ist genial und vor allem selten. Wann hatten wir in den vergangenen Jahre sooo viel Schnee und so lange schönes Wetter zu dieser Jahreszeit. Die Temperaturen sind mit guter Kleidung annehmbar…

  4. Martin 9 Jahren vor

    Nach 10 Tagen Pause = 17 km laufen… – puh – im Netz tümmeln sich echte „Tiere“ 😉

    Und dann auch noch furchtlos durch die N8 – wobei bei Vollmond und Schnee ists ja nicht so dunkel…

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*