Zu zweit läuft's besser.

Laufband-Halbmarathon – oder auch nicht

Laufband-Halbmarathon – oder auch nicht
22. Februar 2009 Henrik

schneematsch-auf-dem-balkonAngesichts des ekligen Matsch-Dreck-Wetters in Berlin habe ich kurzfristig umdisponiert und mich heute vormittag in das Fitnessstudio den Wellness- und Lifestyle-Club meines Vertrauens begeben, um ein paar Kilometer auf dem Laufband abzuspulen. Das habe ich schon Monate nicht mehr getan, weil ich ja fast immer draußen laufe. Die Stadt ist durch den Schneematsch aber dermaßen dreckig und nass, dass ich im Volkspark einen Pfützenlauf hätte unternehmen müssen – nein danke. Dann also Laufband. In Verkennung der Lage stellte ich die Entfernung auf „21,1 km“ ein und startete mit 10 Km/h=6:00 min/km und 1% Steigung, schließlich soll es ja ähnlich schwer sein „wie draußen“. Schon nach 5 Kilometern kam mir der Lauf wie eine Ewigkeit vor. Trotz Musik und TV glotzt man automatisch ständig auf das Display und natürlich geht es so gut wie gar nicht voran. Nach 7,5 Km wurde mir warm. Nach 8 Km regelrecht heiß. Also Steigung schnell auf 0%, dann ging es besser. Trotzdem habe ich mich gequält und der grüne Balken wanderte nur allmählich auf die 50%-Marke. Nach 10 Km war mir klar, das wird nix heute. Uns so schleppte ich mich bis 12 Km mit 11,5 Km/h dahin, fuhr dann nochmal auf die Endgeschwindigkeit von 13 Km/h hoch, um dann bei 15 Km *lechz* den roten Knopf zu drücken. So richtig toll ging es mir nicht mehr. Also Indoor-Training auf dem Laufband muss echt nicht regelmäßig sein. Frühling bitte!

7 Kommentare

  1. Marek 8 Jahren vor

    Naja, hast wenigstens noch was getan – im Gegensatz zu mir 🙂

  2. Hannes 8 Jahren vor

    Na das hätte ich dir auch vorher sagen können 😉
    Gut, ich war noch nie auf dem Laufband, aber das muss auch nicht sein. Dort einen Halbmarathon, das ist ja Selbstmord.

  3. Brennr.de 8 Jahren vor

    Ich laufe ja momentan regelmäßig auf dem Laufband. Aber einen Halbmarathon? Das grenzt ja schon an Körperverletzung. Länger als ne Stunde auf dem Band laufen ist echt hart für die Psyche. Aber reizen würde es mich schon mal. Ist nicht Benjamin (run4miles) schon mal nen Halben auf dem Laufband gelaufen? Ich meine mich zu erinnern.

  4. Henrik 8 Jahren vor

    Naja, jetzt übertreibt mal nicht. Man braucht halt Unterhaltung und halbwegs erträgliches Klima.

  5. Marek 8 Jahren vor

    Ist der Benjamin nicht mal sogar 35km auf dem Laufband gerannt???

  6. ali deutscher 5 Jahren vor

    freunde ich bin 113kg schwer mit 23% kfa und habe gestern 15km auf dem band gemacht dafür habe ich ca 2std gebraucht, es verlangte echt einiges an willenskraft und einer geeigneten playlist hatte einige intervalle , steigungen etc drin aber es ging!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*