Zu zweit läuft's besser.

Tempo, Tempo, Tempo!

Tempo, Tempo, Tempo!
12. April 2010 Marek

Schnecke2 Wochen sind seit unserem erfolgreichen Halbmarathon jetzt schon vergangen. Wir bereiten uns mehr oder weniger kontinuierlich auf die BIG 25 von Berlin vor, die am 9.Mai steigen werden. Ob sich die Form bis dahin halten läßt? Ich bin optimistisch. Warum? Momentan läuft es gut bei mir. So gut wie noch nie. Ich muss mich sogar bremsen, um nicht zu überdrehen. Heute ging es auf die übliche Abendrunde, bis zum Spreetunnel konnte ich genialerweise noch im Tageslicht laufen. Um rechtzeitig wieder aus dem Wald raus zu sein, lief ich zackig los. Und es machte Spaß. Richtig Spaß. Ohne Anstrengung ging es am See entlang. Der Wind pustete sehr ordentlich, das Hemd unter dem Long Sleeve war eine gute Idee heute. Die Kilometer flogen vorbei, die Leichtigkeit des Laufens war spürbar. Ich bog in Richtung Langer See ab, 2km Kopfsteinpflaster vermochten mich nicht aus dem Rhythmus zu bringen. Der Gegenwind auf dem Rückweg störte nicht im Geringsten – wie leicht und schnell man sich fühlt, wenn dieser urplötzlich verschwunden ist. 19km waren nach 01:25 vorüber. Der Fruchtquark aus dem Hause Weihenstephan als Belohnung tat richtig gut.

5 Kommentare

  1. Timo 8 Jahren vor

    Mensch Marek, ich freu mich ja so fuer dich, dasses bei dir endlich auch mal wieder gut laeuft!

  2. Daniel 8 Jahren vor

    Mensch das klingt wirklich nach einer Topform. Schön das es so gut läuft. Ich wollt eigentlich auch nach Berlin kommen und die 25K laufen, aber da ich die Woche zuvor schon unterwegs bin, wird das leider nix. Da streikt der Familienrat 😉

    Viel Erfolg!!

  3. Autor
    Marek 8 Jahren vor

    @Timo: ja muss es ja auch mal, ich will dir ja nacheifern 🙂
    @Daniel: gegen den Familienrat sollte man sich nicht auflehnen, kenn ich *G*

  4. Henrik 8 Jahren vor

    Den Quark mag ich auuuuuuuuuuuuch. Vor allem Erdbeer :).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*