Zu zweit läuft's besser.

Blog

  • Der größte Lauf der Welt!

    Ich wollte es erst nicht glauben, als mir mein Kollege weismachen wollte, dass bei der diesjährigen Auflage der J.P. Morgan Corporate Challenge am 17.06.09 in Frankfurt 80.000 Läuferinnen und Läufer mitlaufen werden. Doch das ist tatsächlich das Ziel des Veranstalters. Damit ist der Frankfurter Firmenlauf -so gewöhnlich bezeichen andere Städte das- mal eben die größte Laufveranstaltung der Welt, kein anderer

    by
  • Ab in die „Berge“

    Nachdem ich am Osterwochenende nicht zum Laufen gekommen bin, machte ich mich gestern abend zu einer kleinen Bergtour auf. Die Kids waren nach der langen Fahrt von der Ostsee völlig k.o., so dass sie ausnahmsweise um 18Uhr schon im Bett waren. Das mußte ich natürlich ausnutzen! Also rein in die Laufschuhe und los ging es Richtung Müggelberge. Die „Anfahrt“ hatte

    by
  • NikePlus auf Facebook

    Falls jemand von euch Facebook-Nutzer ist (?): es gibt diverse Applikationen, die sich der Integration des NikePlus-Krempels widmen. Unter anderem der NikePlus Running Monitor, der inzwischen mit einem sinnvollen Update versehen wurde und damit auch endlich einen Sinn hat. Denn nun werden nach ein paar Minuten Latenzzeit automatisiert die mit NikePlus synchronisierten Läufe im Profil angezeigt, ohne dass man etwas

    by
  • Game, Set and Match – Marek

    Gestern abend „gingen wir mal fremd“ und anstatt auf die Laufstrecke zog es uns in die großzügige Tennishalle der Ferienanlage am Weißenhäuser Strand. Ein paar Jahre ist das letzte Match schon her, aber sowas verlernt man doch nicht? Nach ein paar Schlägen zum Warmwerden ging es an’s Eingemachte: Ein Match über drei Gewinnsätze. Streckenweise sah das Ganze richtig nach Tennis

    by
  • Osterferien

    Ostern steht vor der Tür und auch wir werden die freien Tage für einen Kurzurlaub an der Ostsee nutzen. Aber die Laufklamotten kommen natürlich ins Gepäck, schließlich soll das Wetter ja toll werden und dann steht dem Strandlauf bestimmt nix mehr im Weg. Da der nächste Wettkampf am kommenden Wochenende ins Haus steht, müssen wir jetzt einfach dranbleiben und Gas

    by
  • Und so geht’s weiter

    Die Saison ist mit dem Berliner Halbmarathon endgültig eröffnet. Die letzte Blase ist noch nicht verheilt und wir planen für die nächsten Events. Am Sonntag nach Ostern steigt der Köpenicker Altstadtlauf in Mareks Bezirk. Die Strecke ist nicht gewöhnlich: Start am Müggelturm, die ersten beiden Kilometer durch den Wald, dann ein halsbrecherischer „Abstieg“ und flach am Müggelsee zum Ziel in

    by
  • Schön war’s!

    Wie Henrik schon in seinem Beitrag berichtete, hatten wir heute einen tollen Saisonauftakt beim Berliner Frühjahrsklassiker. Zum Glück war es heute ein wenig kühler als die letzten Tage. Bloß nicht zu schnell loslaufen, es hat wieder mal mehr schlecht als recht geklappt. Bei km5 stoppte ich 22:37, einen km zuvor trennten sich die Wege der Running Twins. Henrik lies sich

    by
  • Was für ein Saisonauftakt!

    Bei angenehm warmen Temperaturen -wenn auch bewölkt- fiel heute um 10:45 Uhr der Startschuss zu Deutschlands größtem Halbmarathon auf der Schlossbrücke in Berlin-Mitte. Wir waren mittendrin statt nur dabei und eröffneten das Rennen vom Startblock B. Der Rhythmus war schnell gefunden, da wir so weit vorn im Feld kaum überholen mussten. Schnell durch’s Brandenburger Tor und wie an der Schnur

    by
  • 29. Berliner Halbmarathon – Countdown

    Morgen vormittag ist es nun soweit: der erste Höhepunkt der noch jungen Laufsaison steht an: der Berliner Halbmarathon. Voll wird es in jedem Fall: Nachmeldungen sind nicht mehr möglich, weil das Teilnehmerlimit bereits früh dieses Jahr erreicht war. Laut laufmarkt.de ist der Frühjahrsklassiker gemessen an den Finishern der drittgrößte Lauf Deutschlands (nach dem Berlin-Marathon und dem Firmenlauf in München). Das

    by
  • Mittagspause im Tiergarten

    Um dem allgemeinen Krankheitsstand unter den Bloggern etwas entgegenzusetzen (Hannes, Gerd, Thorsten), habe ich heute versucht, etwas von meinem langen Lauf am Sonntag zu regenerieren und mich in meiner Mittagspause von meinem Rechner getrennt und auf in den Tiergarten gemacht. Herrlichstes Wetter bei gefühlten 20° versüßten meine kurze Tour entlang der Team-Staffel-Strecke im südlichen Tiergarten. Hier bin ich auch schon

    by
  • Laufen pur

    Ich habe mich nicht gedrückt und meinen Plan für heute in die Tat umgesetzt. Heraus kam mein bisher längster Lauf, den ich am Stück absolviert habe. Am Ende standen knapp 30km auf dem Tachometer. Es lief nahezu wie im Bilderbuch des Laufens: kurz nach 7 Uhr Sommerzeit machte ich mich auf die Socken. Ich entschied mich nach kurzem Schnuppern für

    by
  • Auf zum langen Lauf!

    Für morgen habe ich einen längeren Lauf in der Planung. Die Strecke hatte ich mir ja schonmal ausgesucht. Ich werde versuchen, früh loszulaufen, damit ich am Sonntag wenig Zeit für die Familie verliere. Heute nacht ist ja auch noch Zeitumstellung auf Sommerzeit, so dass es auch 1h später hell wird. Wenn ich aus den Federn komme, dann starte ich um

    by
  • Mann gegen Frau

    Hört sich etwas martialisch an, ist aber ein neuer Wettbewerb auf Nike+, von dem auch der Brennr schonmal berichtet hat. Der Wettbewerb läuft nun ca. 2 Wochen und so wie es aktuell aussieht, liegen die Männer deutlich vorne. Am Ende gewinnt das Team, das 2 von den 3 Wettbewerben für sich entscheiden konnte (meiste km eines Teams, durchschnittliche Strecke pro

    by
  • Reunification!

    LH 194 aus Frankfurt um 21:35. Mit diesem Flieger kommt Henrik gleich aus seinem wohlverdienten Urlaub zurück und die Running Twins sind wieder vereint. 3 Wochen Faulenzen und Beine Hochlegen haben nun ein Ende, Bruderherz! Jetzt geht es wieder ran ans Training, schließlich sind es nur nur exakt 2 Wochen bis zum Halben in Berlins City – die Zeit rennt

    by
  • Child Walking

    Da meine bessere Hälfte an diesem Wochenende eine Weiterbildung macht, habe ich keine Zeit zum Sport und unterstütze sie mit unserem Kleinen (der jetzt auch schon 8 Monate wird). Heute nutzten wir das schöne (aber kalte!) Frühlingswetter und spazierten gemeinsam insgesamt 4 Stunden durch Schöneberg und Kreuzberg. Der Racker schlief natürlich die gesamte Zeit und bekam gar nicht mit, wie

    by
  • Schlechter Tag!

    Seit langem mal wieder hatte ich heute einen Lauf, an dem einfach gar nix zusammenlief. Es kam mir vor, als würde ich 120kg mit mir rumschleppen. Ich fand überhaupt keinen Rhythmus, auch nicht nach mehreren Kilometern. So kam es es dann, dass ich heute keine 10km geschafft habe und trotzdem ziemlich fertig zuhause ankam. Woran lag es? Ich denke ich

    by
  • Dabei ist alles!

    Der Countdown zeigt es gnadenlos an: nur noch 17 Tage, dann geht es über die HM-Distanz quer durch Berlin. Angemeldet bin ich jedenfalls: „Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer! Wir freuen uns, Sie als Aktive/Aktiven beim 29. Vattenfall BERLINER HALBMARATHON, 17. Vattenfall FUN-RUN oder 4. Vattenfall Berliner Nordic City Walk am 5. April 2009 begrüßen zu können. In der Anlage finden Sie

    by
  • Läuft es noch oder stockt es schon?

    Die letzte Woche war weit von einer idealen Vorbereitungswoche entfernt. Dienstag abend drehte ich meine letzte Runde, danach war partout keine Luft mehr zum Sport. Das verlängerte Wochenende haben wir in Norddeutschland verbracht. Dort hatte ich zwar meine Laufsachen mit im Gepäck, aber natürlich kam ich auch dort nicht zum Laufen. Ja, so hat es sich dann ergeben, dass ich

    by
  • Langer Trainingslauf

    Wir werden ein langes Wochenende im Norden unseres Landes verbringen. Mal schauen, ob ich da zum Laufen komme. Grund genug, schonmal die nächsten Läufe zu planen. Ich habe vor dem Halbmarathon noch einen Lauf über 25km vor. Da fällt mir gerade auf – soviel bin ich noch nie an einem Stück gelaufen! Egal – momentan fühle ich mich gut und

    by
  • Erste Punkte

    Heute trudelte der Stand nach dem ersten Lauf im Berlin-Cup in meinen Mail-Postkasten. Unser Volkslaufwart schreibt dazu: „Liebe Berlin-Cup-Teilnehmer/-innen, ich bin von meiner 1-jährigen Weltreise zurück und habe wieder meine Pflichten als Volkslaufwart übernommen. Nochmals an dieser Stelle herzlichen Dank an Ralf Milke, der mich hervorragend vertreten hat. Kurz zur Statistik: Bisher 230 Anmeldungen (166 männlich + 64 weiblich). Beim

    by
  • 20. Lauf im Britzer Garten

    Da war echt was los heute im Britzer Garten. Ich glaube es waren noch mehr Teilnehmer als letztes Jahr zum Saisonauftakt. Das Wetter war dafür eher ungemütlich, aber wenigstens hörte es kurz vor dem Start auf zu regnen. Apropos Start: den hatte ich mal wieder komplett verschlafen und mußte mich den ersten Kilometer erstmal weiter nach vorne wuseln. Wieso stellen

    by
  • Schnelle 10km – Saisonauftakt

    Morgen ist es soweit: während Henrik im Urlaub weilt und morgen Richtung Sonne fliegen wird, steige ich ins Wettkampfgeschehen ein und werde 10km im Britzer Garten absolvieren. Das ist gleichzeitig auch der Startlauf für den Berlin-Cup, aber es wird erfahrungsgemäß wenig Punkte geben, da viele den Lauf als Saisonauftakt benutzen. Ich bin mir noch unschlüssig, wie ich loslaufen werde. Die

    by
  • Regenerationslauf

    Nach dem langen Lauf am Sonntag und dem Tempotraining am Dienstag habe ich es heute abend ruhig angehen lassen und bin 14km im langsamen Tempo getrabt. Einfach die Seele baumeln lassen und auf neue Gedanken kommen. Mein Gefühl sagt mir, dass es momentan eh gut aussieht und ich ordentlich auf den Wettkampf am Sonntag (10km) vorbereitet bin. Seit Anfang Februar

    by
  • Ausgebucht!

    Aus den SCC-News: „Wegen starken Andrangs: Keine Nachmeldungen möglich beim 29. Vattenfall BERLINER HALBMARATHON am 5. April. Beim 29. Vattenfall BERLINER HALBMARATHON gibt es keine Möglichkeit sich nachzumelden. Grund ist der starke Anmelde-Eingang, der im Vergleich zum Vorjahr um rund 20 Prozent höher liegt, sodass das Teilnehmerlimit von 22.000 beim Halbmarathonlauf voraussichtlich schon vor dem Meldeschluss am 13. März erreicht

    by
  • Auspowern!

    Heute war auf Arbeit ein Tag zum Vergessen. Weil ich einfach keine Lust mehr hatte, packte ich um 17 Uhr meine Sachen und fuhr genervt nach Hause. Da es noch eine halbe Stunde hell war, konnte meine Liebste noch ein paar Runden drehen. Heute lief es bei ihr auch schon wesentlich besser als am Sonntag. Super klasse Schatz! Jetzt aber

    by
  • Frühling und langer Sonntagslauf

    Nachdem ich am Donnerstag noch bei eisigem Regen meine abendliche Runde gedreht hatte, meinte das Wetter es heute zum Ausgleich sehr gut mit mir. Bei nahezu frühlingshaften Temperaturen konnte ich heute vormittag einen längeren Lauf absolvieren. Ich hatte vorher „nur“ 15km auf dem Plan stehen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, mein Tempo zu finden, konnte ich schließlich die Natur am Müggelsee genießen

    by
  • Sauwetter

    Ja, es kann keiner mehr hören und sehen, wann hat das ein Ende? Heute abend habe ich noch eine abendliche Runde eingelegt. Als ich vor die Tür trat, wollte ich schon wieder kehrt machen und hochgehen. Ich rang mich durch und joggte los. Leichter Nieselregen zu Beginn. Die ersten Kilometer hatte ich noch Spaß. Dann aber wurde der Regen stärker.

    by
  • Temperaturschock und Barfußlaufen

    Muss ja nicht gleich erwähnen, dass es um Urlaub geht. Wer arbeiten muss, übergeht diesen Eintrag einfach. Der ICE sprintet gerade mit 250 Km/h zurück nach Berlin (ja, ich arbeite unfreiwillig in der Finanzmetropole Frankfurt), und ich mache in meiner Heimat nur einen Tag Stop, bevor es in den Urlaub geht. Natürlich frage ich mich, wie ich die hart erarbeitete

    by
  • Kurze Abendrunde

    Am Wochenende habe ich ausgesetzt mit Laufen, ich fühlte mich nicht in der Lage, eine ordentliche Runde auf die eisglatte Straße zu zaubern. Heute abend ging es wieder los und ich bin 11,5km in zügigem Tempo gelaufen. Glücklicherweise waren die Verhältnisse schwer in Ordnung, heute war es den ganzen Tag trocken und nicht rutschig. Für diese Woche habe ich noch

    by
  • Berliner Halbmarathon

    Sechs Wochen sind es nur noch bis zum Frühjahrsklassiker am 05. April. Trotzdessen die Vorbereitung durch das anhaltende winterliche Wetter erschwert wird, freue ich mich schon auf den Lauf. Im letzten Jahr konnten wir beide persönliche Bestzeit laufen und vielleicht klappt es ja diesmal auch? Lt. SCC liegen derzeit bereits mehr als 12.000 Anmeldungen vor, 20% mehr als zum Vorjahreszeitpunkt.

    by
  • Laufband-Halbmarathon – oder auch nicht

    Angesichts des ekligen Matsch-Dreck-Wetters in Berlin habe ich kurzfristig umdisponiert und mich heute vormittag in das Fitnessstudio den Wellness- und Lifestyle-Club meines Vertrauens begeben, um ein paar Kilometer auf dem Laufband abzuspulen. Das habe ich schon Monate nicht mehr getan, weil ich ja fast immer draußen laufe. Die Stadt ist durch den Schneematsch aber dermaßen dreckig und nass, dass ich

    by
  • Heute geht nix

    Eigentlich hatte ich mir für den heutigen Tag fest vorgenommen, auf die Piste zu gehen. Aber manchmal laufen die Dinge einfach nicht so, wie man es geplant hat. Das ungemütliche Wetter mit Regen und teils eisglatten Wegen trägt sicher auch seinen Teil dazu bei. Ich fühle mich heute erschöpft und müde und lasse die Session einfach sausen. Viel hätte ich

    by
  • Der Stampfer kommt

    Ich muss lange zurückdenken, wann ich das letzte Mal soviel Schnee gesehen habe. Heute hat es den ganzen Tag geschneit und bei meinem abendlichen Ausflug stampfte ich regelrecht durch die Schneemassen. Und es hat einen Riesenspaß gemacht! Durch den tiefen Schnee zu laufen ist natürlich auch ein wenig anstrengender, aber was solls. Ich fühle mich gut momentan und versuche, den

    by
  • In 4 Wochen ist Frühlingsanfang

    Am 20.03.09 um 12:43 MEZ ist es soweit. Denn so langsam macht es auch mir keinen Spaß mehr, bei Minusgraden allein durch die Dunkelheit zu laufen. Wenn einen dann auch noch der iPod verlässt, weil der Akku leer ist, vergeht die Lust schnell. Gestern abend hatte ich wieder das Problem, dass die Adidas-Laufhandschuhe nichts gegen die eisige Temperatur ausrichten konnten.

    by
  • Regentraining

    Den Plänterwaldlauf, bei dem Marek schon mit Handschlag und Sektchen begrüßt wird, habe ich mir am Sonntag gespart (hab ja auch noch andere Termine). Dafür wollte ich lieber eine ruhige Runde am Anfang der Woche am Main drehen. Da ich es immer noch nicht geschafft habe, mal vernünftige Technik einzukaufen, habe ich erstmal einen neuen NikePlus-Sensor gekauft, da die Batterie

    by
  • Das Alter

    Beim Blick auf die Ergebnisliste vom Sonntag ist es mir erst auf den zweiten Blick aufgefallen: seit diesem Jahr starten wir in der Altersklasse M30. So schnell kann es gehen. Die Frage ist, ob es eher ein Vorteil oder Nachteil ist. Die M30 ist denke ich ähnlich stark besetzt wie auch die M20. Lassen wir uns überraschen, ob wir uns

    by
  • Erster Wettkampf in 2009

    Entspannt laufen, keine Zielzeit setzen, den Wettkampf als schnelleren Trainingslauf nutzen: diese Devisen habe ich heute beim Plänterwaldlauf versucht zu beherzigen. Und es hat sich wieder einmal gezeigt, dass diese Taktik einfach die beste ist. Kurzer Blick zurück: den Plänterwaldlauf habe ich mittlerweile ins Herz geschlossen, mit zwei Terminen im Jahr (Dezember und Februar) bietet er eine gute Möglichkeit, einen

    by
  • Homerun

    Heute bin ich seit langem einmal wieder von meiner Arbeit nach Hause gelaufen. Nachdem ich am Sonntag einen etwas schnelleren Tempodauerlauf hingelegt hatte, dachte ich, dass ich irgendwann müde werden würde. Aber ich habe es ruhig angehen lassen und nicht aufs Tempo gedrückt. Am Ende habe ich für 15,4km ca. 01:22 benötigt, nur minimal mehr als bei den 17km am

    by
  • Sonntagsrunde

    Heute ging es auf eine kurze Runde auf die Berliner Stammstrecke im Volkspark Friedrichshain. Hier bin ich inzwischen weniger häufig unterwegs als in der Stadt meines Arbeitsplatzes in Frankfurt. Zur Abwechslung bin ich ein paar Mal den Kleinen (48 m) und Großen Bunkerberg (78 m) rauf und runter und habe unterwegs ein paar Bilder mit dem Kameratelefon geknipst. Insgesamt kamen

    by
  • Citylauf

    Man mag von Frankfurt halten, was man will. Aber ein Vorteil ist, dass man die Stadt laufend erschließen kann. Es ist schwer, die Orientierung zu verlieren. Commerzbank-Turm, Maintower und der „Ginnheimer Spargel“ (so heißt der Fernsehturm) weisen immer den Weg. So begab ich mich am Abend auf eine Cityrunde, die mich vom Eschenheimer Tor über Sachsenhausen inkl. Mainquerung, Offenbach, den

    by
Mehr laden