Zu zweit läuft's besser.

Blog

  • Finale

    Am 31.12.2006 -also vor genau sechs Jahren- nahmen wir im Berliner Grunewald am Pfannkuchenlauf teil. Das war Mareks erster offizieller Wettkampf, und die Running Twins als Laufduo mit eigenem Blog hatten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht ansatzweise auf dem Radar. 6,3 Kilometer ging es über den Drachenfliegerberg zum alten SCC Berlin-Vereinshaus. Im Ziel gibt es den verdienten Pfannkuchen. Auf

    by
  • Wir haben gewonnen – nun seid Ihr dran!

    Ihr habt uns tatsächlich bei Joggen Online zum beliebtesten Laufblog 2013 gewählt. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken! Das hätten wir vorher nicht ernsthaft für möglich gehalten. Im Rahmen der Wahl hatten wir für den Fall des Gewinns angekündigt, einen Teil des Gutscheins zu investieren und die Preise dann zu verlosen. Gesagt, getan. Die Gewinner stehen seit heute fest, den

    by
  • Zweitausendzwölf

    Wie jedes Jahr: völlig überraschend steht schon wieder Weihnachten vor der Tür. Und der obligatorische Jahresrückblick. Lassen wir doch in diesem Jahr Bilder statt Worte sprechen.

    by
  • #starnberg30

    Heimo fiel bei Km 12 auf, dass er wieder vergessen hatte, das Ortseingangsschild von Starnberg für sein Blog zu fotografieren. Ich glaube ja, dieses Foto wird es nie geben. Denn solange es das Foto nicht gibt, wird #starnberg30 immer wieder stattfinden. So auch heute die zweite Auflage des zugegebenermaßen noch sehr jungen Laufklassikers. Die Schneemassen der letzten beiden Wochen wechselten

    by
  • Erfrierungserscheinungen

    Mitte des Monats soll er nochmal steigen: der fast legendäre Lauf von Starnberg Nord zum Münchner Olympiaeinkaufszentrum via Gauting, Pasing und Nymphenburg (es gibt schon ZWEI Tweets mit Twitterhashtag: #starnberg30, nicht verwechseln mit #rodgau50). Das sind ziemlich genau 30 Km entlang der Würm mit einem kleinen Cross-Anteil. Um nicht in Gauting in die S-Bahn flüchten zu müssen und endlich wieder

    by
  • Die beste Bestzeit?

    Das Jahr 2012 war aus sportlicher Sicht das eindeutig beste Jahr in unserer “Karriere”. Wenn uns das jemand vor einem Jahr prophezeit hätte, er wäre mit Sicherheit für stark alkoholisiert erklärt worden. Bestzeiten hin oder her. Aber wie genau stehen denn die Zeiten auf den verschiedenen Distanzen untereinander in Relation? Welche Zeit ist denn wirklich “die Beste”? Dazu gab es

    by
  • Nummer zwölf

    “Last Christmas” wird inzwischen wieder rauf- und runtergespielt auf deutschen Radiosendern und beim ersten Ertönen dieser vertrauten Melodie weiß man endgültig, dass das Jahresende naht. Die Laufsaison ist schon vorher beendet und das Traininsprogramm runtergefahren. Die geplanten 2012 Km für 2012 sind fast erreicht. Was soll da noch kommen im letzten Monat des Jahres außer dem Lauf zum Shoppingparadies des

    by
  • Bild: Salomon

    Im Test: Salomon Advanced Skin 5 Trinkrucksack

    Ich gestehe: Träger von Trinkrucksäcken habe ich bisher nicht wirklich ernst genommen. Was daran lag, dass der Nutzen sich wohl erst unter besonderen Bedingungen zeigt. Und die habe ich bisher noch nicht genießen dürfen. Holen wir etwas aus. Trailrunning ist sicher einer der Megatrends der letzten Jahre. Man muss fast den Eindruck haben, das urbane Milieu mit Asphalt und Ampeln

    by
  • Falls wir gewinnen, gewinnt ihr!

    Versprochen. Es wird der einzige Post zu diesem Thema bleiben. Unsere nimmermüden Freunde von JOGGEN ONLINE suchen derzeit den “beliebtesten Laufblog 2013”. Die Bezeichnung ist etwas irreführend, schließlich wird dieser durch ein Abstimmungsverfahren ermittelt. Damit gewinnt dann wohl der Blog, der seine Leser am besten zum Klicken bewegen kann. Das Verfahren und die Wahl an sich haben für Diskussionsstoff in

    by
  • 20. Berliner Marathonstaffel – WOW WOW WOW

    November im grauen Berlin: Zeit für die Marathonstaffel! Was lange geplant war, wurde heute endlich gut. Mit ganzen vier Staffeln (3xMänner/Mixed und 1xFrauen) sind wir heute zusammen mit dem Team World Vision Deutschland an den Start gegangen. In der letzten Woche mußten wir beinahe alles umwerfen, aber die Vorbereitung hat sich gelohnt und mit dem Ergebnis heute können alle sehr

    by
  • Nur noch 72 Stunden

    Am 07. Januar 2012 hatten wir den Termin schon zum Vormerken im Laufkalender verbreitet und aus “ist ja noch lange hin” sind nun keine 72 Stunden mehr geworden. Am Sonntagvormittag starten wir mit euch und dem Team World Vision zur Berliner Marathonstaffel im Tempelhofer Park auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof. Die Berliner Marathonstaffel ist der perfekte Rahmen für

    by
  • Marathonvorbereitung – ein Vergleich

    In diesem Jahr bin ich meine ersten beiden Marathons gelaufen. 5,5 Jahre sind vergangen, seitdem ich mit dem regelmäßigen Laufen begonnen habe. Sicher hätte ich das Abenteuer Marathon auch schon früher in dieser Zeit angehen können. Aber die Zeit war einfach noch nicht reif dafür. So war die 25km-Distanz bis dahin immer das Höchste der Gefühle. 2012 sollte es dann

    by
  • Stirnlampen im Test: Led Lenser H7 vs. X-SHOT

    Schon längst ist die dunkle Jahreszeit angebrochen, Laufen ist schon am frühen Abend bei Tageslicht nicht mehr möglich. Das schlägt bei vielen auf die Motivation nieder. Ich ertappe mich gerade selbst dabei, wie ich schon seit knapp 2 Wochen die Ritter-Sport auf der Couch der abendlichen Laufrunde vorziehe. Am Equipment scheitert es definitiv nicht. Ich nenne eine Led Lenser

    by
  • Geht’s noch verrückter?

    Nach dieser langen Nacht hatte ich da so meine Zweifel. So ganz ernstgenommen hatte ich den Aufruf zum “Bestzeitmarathon” nicht, der schon eine Weile kursierte und auf den der Timekiller als Mitorganisator in seinem Blog aufmerksam machte. Nach dem Vorbild des Hildesheimer Zeittunnelmarathons sollten in der Nacht vom Samstag auf Sonntag auch im Münchner Ostpark die Gesetze der Physik auf

    by
  • Marathon in 03:31h oder: Ausverkauft!

    Keine 4 Wochen ist es her, dass wir in Berlin den 39. Berlin-Marathon erfolgreich bewältigt haben. Bis 10min nach dem Zieleinlauf habe ich gezweifelt: tue ich mir das nochmal an? Aber viel länger mussten wir beide nicht grübeln: den Jubiläumslauf am 29.9.2013 wollten wir uns auf keinen Fall entgehen lassen. Heute, am 25.10. sollte dann die erste Runde des Anmeldeprocederes

    by
  • Jedes Jahr (gerne) wieder: eine Runde Müggelsee

    An genialeres Laufwetter kann ich mich bei den bisherigen fünf Auflagen des Müggelsee-Halbmarathons beim besten Willen nicht erinnern: traumhaftes Herbstwetter, herrlicher Sonnenschein und kaum Wind. Was will das Läuferherz denn mehr? Natürlich diese Bedingungen ausnutzen und den Halben gut über die Bühne bringen. Nach dem kurzen Plausch mit meinem Kollegen Danny (der heute seinen ersten HM lief!) vor dem Start

    by
  • (c) Gregor Kedziorski, München

    Mitgeholfen – härter als mitgelaufen

    Nach dem vergangenem München Marathon Wochenende habe ich mich platt gefühlt. Als hätte ich zwei Marathons an einem Tag gelaufen. Tatsächlich hatte ich zwei Wochen nach dem erfolgreichen Berlin Marathon nicht mal in Erwägung gezogen, in München zu laufen, nicht mal den 10 Km-Lauf. Nein, ich wollte die Veranstaltung wie bereits im letzten Jahr wieder aus der Helferperspektive erleben. Trotz

    by
  • Wettkampfgeschichte aus dem Berliner Herbst

    Zwei Wochen sind nun seit dem Berlin-Marathon vergangen. Im Mai habe ich nach dem Spreewaldmarathon genau nach dieser Zeit ein für mich selbst unglaubliches Rennen bei den BIG25 auf den Berliner Asphalt gelegt. Ein gutes Omen, dass es auch jetzt im Herbst ähnlich klappen könnte, diesmal auf den klassischen 10km? Nicht ganz. Obwohl die Rahmenbedingungen heute bei den 5. Asics

    by
  • Der Berlin-Marathon 2012 in Bildern

    by
  • Post-Marathon-Symptome

    Der Berlin Marathon liegt noch keine Woche hinter uns. Wir sind nach wie vor froh über das Ergebnis und auch darüber, mal die Füße stillzuhalten und uns wieder auf andere Dinge zu konzentrieren (Familie, Oktoberfest und Arbeit, in dieser Reihenfolge). Und doch: es juckt schon wieder beachtlich in den Beinen. Wie ist es uns in der Woche Eins nach dem

    by
  • Mission Berlin erfüllt – und wie

    Da fieberten wir so lange auf diesen Tag hin und dann geht er so schnell vorbei. Schön war’s gestern in Berlin. Und wir haben die selbstgesteckten, durchaus anspruchsvollen Ziele erreicht. Trotz aller Widrigkeiten, die dann halt auf 42,2 langen Kilometern vorkommen. Wir haben uns gegen einen detaillierten Kilometer-für-Kilometer-Bericht entschieden, auch wenn man so manche Details schnell vergessen hat. Wir beide

    by
  • Thomas rockt den Urbanathlon in Hamburg

    Am 25.08. fand in Hamburg der dritte Urbanathlon statt. Wir hatten zusammen mit dem Sponsor Maxinutrition zwei Startplätze verlost. Unser Leser Thomas aus Hamburg (im Bild links) war einer der beiden glücklichen Gewinner. Inzwischen hat er sich von den Strapazen des Laufs erholt und erzählt uns in seinem ersten Gastbeitrag über seinen persönlichen Urbanathlon Hamburg 2012. Das macht Lust auf

    by
  • Wie die schwäbische Hausfrau

    Haushalten ist beim Marathon so eine Sache. Erfahrungsgemäß sind die Energievorräte irgendwann zwischen einem Drittel und zwei Dritteln der Strecke aufgebraucht. Bei den meisten halbwegs trainierten Durchschnittsläufern ist nach ungefähr 90 Minuten Ausdauerleistung die gespeicherte Energie verstoffwechselt. Wenn man vor dem Lauf nicht überdurchschnittlich gegegessen hat, auch deutlich früher. Bei unserem ersten, zugegebenermaßen sehr dilletantisch angegangenem Halbmarathon 2007 in Berlin

    by
  • Und nochmal: mit Höhentraining auf dem Sprung

    Vor ziemlich genau einem Jahr war das Running Company Höhenlaufcamp in den lombardischen Alpen noch im Gange und ich versuchte, den Start beim Berlin Marathon zu retten, während Marek längst kapitulieren musste. Die Zweifel waren groß und es hätte auch schiefgehen können – es gab schließlich gute Argumente gegen den Start. Aber zum Glück mehr dafür. Letztendlich wurde es ein

    by
  • Vorbereitung auf Tag X

    So langsam steigt die Anspannung, die Vorfreude, das Kribbeln wird stärker. Irgendwie hatte ich vom Frühjahr in Erinnerung, dass sich die letzten Wochen vor dem Marathon ordentlich ziehen. Genau das Gegenteil empfinde ich jetzt im Herbst: die Zeit bis zum Tag X – der 30.09. – sie rennt unaufhaltsam. Der tägliche Countdown-Newsletter des SCC verkündet sogar schon, dass in den

    by
  • Business as Usual oder Business to Run?

    Das Finale der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft, kurz “B2Run“, fand gestern Abend in Berlin statt. Das Event scheint sich mittlerweile in den Unternehmen fest etabliert zu haben und findet über das Jahr verteilt in deutschen Großstädten statt. Nach den ersten Erfahrungen beim Berliner Firmenlauf hatten wir uns entschlossen, auch diesmal ein Team zusammenzustellen. Von 9 registrierten Mitarbeitern waren immerhin 7 am Start,

    by
  • Zweieinhalb Jahre

    Am 28.03.2010 war in Berlin ganz ähnliches Wetter wie heute beim Internationalen Halbmarathon Altötting. Damals flitzte ich beim Berliner Halbmarathon etwas überraschend zu einer für die Trainingsverhältnisse sehr ordentlichen 1:37:19h – Bestzeit. Dass diese Zeit aber bis heute und damit zweieinhalb Jahre bestehen würde, das hatte ich nicht erwartet. An Versuchen mangelte es wahrlich nicht, da waren z.B. zwei Stadtläufe

    by
  • Im Interview

    Vor kurzem hat uns Philipp von joggen-online.net zum Interview gebeten. Online-Laufschuhe ist ein Angebot, das neu auf dem Markt erschienene Laufschuhe vorstellt. Hier kann man sich die ein oder andere Inspiration holen, welches Modell gerade aktuell ist und gleich über einen vorgeschlagenen Anbieter bestellen. Darüber hinaus gibt es in der “Ratgeber”-Sektion Tipps zum Kauf und Einsatz von weiterer Ausrüstung. Neu

    by
  • Eine gelungene Generalprobe?

    Der Termin stand schon länger im Kalender. Im Gegensatz zum Frühjahr, wo ich den Marathon ohne richtigen Vorbereitungswettkampf gelaufen bin, sollte diesmal der 4. Berliner Stadtlauf zeigen, wie es um die Form für den Berlin Marathon in 5 Wochen bestellt ist. Der Halbmarathon führt durch Berlin-Steglitz und Wilmersdorf und die Strecke hatte ich als durchaus schnell von vor 2 Jahren

    by
  • Marathonstaffel: es geht loooooooooos!

    Wenn am Sonntag, 18.11. in Berlin wieder mehr als 1.000 Staffeln bei der Berliner Marathonstaffel über den ehemaligen Flughafen Tempelhof flitzen, wollen wir zusammen mit euch wieder dabei sein und ein tolles Teamevent feiern. Bereits seit Januar steht die Veranstaltung auf Facebook. Wir haben uns über das bisherige Feedback sehr gefreut. Jetzt, wo es an die konkrete Planung geht, brauchen

    by
  • Team World Vision: Durchstarten für Kinder

    Warum laufen wir? Hierzulande beantworten wohl nur wenige Menschen die Frage damit, auch für andere etwas bewegen zu wollen. Auf den ersten Blick ist das auch nachvollziehbar, sind wir beim Laufen doch die meiste Zeit Individualisten pur. Ein Blick über den Tellerrand bzw. nach Amerika zeigt uns aber schnell, wie einfach es ist, den persönlichen Mehrwert (“ich bleibe fit”) mit

    by
  • Der aktuelle Stand der Marathon-Dinge

    Die Beilage in der neuesten Runners World kann einem schon ein schlechtes Gewissen machen. Das Special zum Berlin Marathon liegt bei und es zeigt deutlich: der Countdown läuft unerbittlich runter, jetzt sind es nur noch schlappe 7 Wochen bis zum Hauptstadt-Marathon. Wie ist also der Stand der Dinge? Bei Henrik sieht es momentan eher durchwachsen aus. Bei gesteigerten Umfängen (ja,

    by
  • Freistarts für den Urbanathlon

    Ein mit anspruchsvollen Schikanen bespickter Parcour, ein paar tausend Teilnehmer, schlechtes Wetter, schnell ausverkauft und am Ende gewinnt immer Knut Höhler. So sieht es aus, wenn man hierzulande von Hindernisläufen spricht. Die Laufgemeinde wird anspruchsvoller, die Nachfrage nach dem “besonderen” Lauf ist groß, was nicht zuletzt am jährlichen Ansturm auf den StrongmanRun zu beobachten ist. In Hamburg wurde mit dem

    by
  • Levels

    Das neue NikePlus

    Unsere Gebete und die der anderen mindestens 6 Millionen Nutzer wurden erhört: Nike hat sich an den Relaunch der Laufcommunity NikePlus gewagt. Die Kritikpunkte des Flash-basierten Portals lagen auf der Hand: langsam, ressourcenfressend und fehleranfällig. Mit immer neuen Features wurde das nicht besser, ganz im Gegenteil: die Seite wirkte überfrachtet und unübersichtlich. Nun wurde immerhin das größte Übel beseitigt und

    by
  • Was ist übrig vom Barfußhype?

    Wo wir schon mal zum Thema Schuhe abgebogen sind. Es ist etwas ruhiger geworden in diesem Jahr rund um das Thema Barfußlaufen. Da stellt sich für uns die Frage, ob das Thema tatsächlich an Bedeutung verloren hat oder ob wir schon in der reiferen Phase der Barfußlaufbewegung angekommen sind, getreu dem Motto: es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

    by
  • Wir lieben diese Schuhe:

    Der Laufschuh ist und bleibt das wichtigste Utensil für den Läufer. Die Auswahl am hart umkämpften Markt ist riesig. In jüngster Zeit haben diverse Hersteller Laufschuhe auf den Markt gebracht, die bisher nicht im Segment Laufschuhe unterwegs waren. Mir fällt spontan Ecco mit dem Biom ein. K-Swiss stellt schon länger Laufschuhe her, war allerdings bis zum letzten Jahr in Europa

    by
  • Lasst die Spiele beginnen!

    Die unvermeidbare Mail vom SCC Berlin, dem Veranstalter des BMW Berlin Marathons, flatterte gestern rein. “Die Phase der spezifischen Trainingsvorbereitung beginnt!” – das schlechte Gewissen kombiniert mit einer unterschwelligen Drohung im Sinne von “wenn du jetzt nicht endlich anfängst, wirst du niemals ins Ziel kommen”. Müsste es nicht eigentlich die Phase der spezifischen “Wettkampfvorbereitung” sein? Wie auch immer, es hat

    by
  • Relax, Take it Easy

    Sommerloch oder was? Ja, könnte man so sagen. Der letzte Wettkampf liegt nun zwei Wochen zurück und seitdem habe ich bis auf eine klitzekleine Ausnahme gepflegt die Füßchen hochgelegt. Henrik ist letzten Sonntag noch den Münchener Stadtlauf gelaufen und hat es mir danach gleichgetan. Ich muss sagen, bis jetzt tut mir die Pause sehr gut. Der Akku war doch ordentlich

    by
  • Aller guten Wettkämpfe sind drei

    Der Juni hatte es nochmal in sich. Drei Wettkämpfe innerhalb von 8 Tagen waren geplant, bevor die wohlverdiente Zeit der Regeneration beginnen sollte. Den Startschuss bildete am 9.6. der 8. Eichwalder Rosenlauf. Der Lauf ist eingebettet in das Eichwalder Rosenfest, ein schönes familiäres Event, das wir jedes Jahr gerne besuchen. 8 Runden um die Festmeile sind jetzt nicht das absolute

    by
  • Auf zum Firmenlauf!

    In der Laufhistorie steht an 2. Stelle der Berliner Firmenlauf am 25.08.2006. 26:01 min habe ich über eine dunkle und verregnete Strecke durch den Tiergarten gebraucht und war danach sehr stolz auf das Ergebnis. Das war der Einstieg in ein regelmäßigeres Lauftraining. Marek war zu diesem Zeitpunkt nicht so richtig zu motivieren und belächelte mich damals noch. Eine andere Zahl

    by
Mehr laden