Zu zweit läuft's besser.

Schuhtestwoche – 1. FiveFingers Komodo Sport LS

Schuhtestwoche – 1. FiveFingers Komodo Sport LS
20. Mai 2013 Henrik

FFKSLS_7Nach der hohen Schlagzahl der letzten Wochen widmen wir uns mal wieder dem fröhlichen Testen. Und weil sich doch eine ganze Menge Ausrüstung angesammelt hat -ich verstehe nicht, wieso die Schuhboxen regelmäßig überLAUFEN-, schreiben wir unsere Eindrücke in dieser Woche auf. Eröffnet sei die Schuhtestwoche!

Den Anfang macht ein Klassiker aus der Minimalschuhkollektion. Seit Anfang 2012 stehen die Vibram FiveFingers Komodo Sport LS (jetzt: KMD Sport LS) im Schrank und haben 250 Km auf dem Tacho. Das ist für einen Barfußschuh nicht wenig. Von meinen 5 Paar FiveFingers sind die KMD Sport LS erste Wahl zum Laufen. Zum einen, weil das mit Abstand der bequemste Schuh ist. Die Passform ist super, das nahtlose Fußbett hinterlässt einen anschmiegsamen Eindruck. Noch nie habe ich mir in diesem Schuh eine Blase gelaufen. Sind die Schuhe eingelaufen, schlüpft man in wenigen Sekunden in die Zehen rein. Die Schnellschnürung („LS“) rundet das flotte Anziehen ab – praktisch. Die Sohle ist sowohl auf Asphalt als auch im Gelände sehr griffig. Das typische Barfußlaufgefühl ist beim KMD Sport LS natürlich inklusive. Ich habe den Schuh auch im tiefsten Winter für regenerative Montagsläufe genutzt, der längste über 16 Km. Vor allem im Schnee machen die FiveFingers einfach Spaß. Zehensocken braucht man nicht, die würde ich nur empfehlen, wenn man längere Zeit stehend bei Temperaturen unter 10 Grad verbringt. Allerdings: ohne Socken riechen sie nach dem Laufen ziemlich penetrant. Eine Entschuldigung an unsere Nachbarn sei an dieser Stelle ausgesprochen (ich stelle sie immer vor die Tür). Wie halten sich die FiveFingers nach 16 Monaten im Einsatz? Der Abrieb unter der Sohle hält sich in Grenzen, die Sohle hält, was eine Vibram verspricht. Auch ansonsten ist der Zustand der Schuhe tadellos: keine Einrisse und die Schnürung sitzt so knackig wie am ersten Tag. Im Feinwaschgang bei 30 Grad gewaschen sehen die Schuhe wieder wie neu aus. Ich bin optimistisch, dass die Komodo Sport LS auch noch den 500. Kilometer laufend sehen werden. Vielleicht schaffe ich es ja in dieser Saison, endlich mal einen Wettkampf damit zu bestreiten. Und dann fällt die Wahl gesichert auf den Komodo Sport LS.

5 Kommentare

  1. Jana 4 Jahren vor

    Nicht nur 500 km … meine haben jetzt 830 Asphalt km runter und ich denke sie werden mindestens 2000 km halten. Ach ja, Marathon geeignet sind sie auch … ich bin dieses Jahr den Oberelbemarathon damit gelaufen.
    LG Jana

    • Autor
      Henrik 4 Jahren vor

      Wow, 830 Km ist ja nochmal eine andere Hausnummer. Marathon – das traue ich mich noch lange nicht mit den Tretern. Guten Barfußlauf weiterhin für dich!

      • Jana 4 Jahren vor

        Henrik, danke
        … Marathon ist insofern kein Problem da ich seit ca. 2 Jahren ausschließlich in VFFs laufe … zusätzlich zum KomodoSportLS auf Asphalt, im Wald/Trails die SpiridonLS und im Winter den LontraLS …

  2. Sven 4 Jahren vor

    Der Komodo war mein Experiment in ein neues Laufen. Ich wollte unbedingt diese Treter ausprobieren, und langsam habe ich mich an sie gewöhnt. Schon bei Fußballschuhen hatte ich immer Probleme mit meinem breiten Fuß. Der Spiderman-Schuh hat sich bis jetzt bestens angepasst. Der Berater bei Sport Schuster (http://www.sport-schuster.de/) hat mich lange überzeugt, wie bequem die Schuhe und wie natürlich das Laufgefühl ist. Ich war sehr skeptisch gegenüber diesem neuen Trend. Aber nach mittlerweile ca. 300 km kann ich mir einen anderen normalen Laufschuh gar nicht mehr vorstellen. Blasen hatte ich noch nie und ein Verschleiß ist noch nicht zu erkennen.

    • Autor
      Henrik 4 Jahren vor

      Hallo Sven, das ist schön zu lesen. Der Komodo scheint ja verbreiteter zu sein, als ich dachte. Weiterhin guten Lauf mit den FiveFingers!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*