Zu zweit läuft's besser.

Laufen pur

Laufen pur
29. März 2009 Marek

29-03-2009Ich habe mich nicht gedrückt und meinen Plan für heute in die Tat umgesetzt. Heraus kam mein bisher längster Lauf, den ich am Stück absolviert habe. Am Ende standen knapp 30km auf dem Tachometer. Es lief nahezu wie im Bilderbuch des Laufens: kurz nach 7 Uhr Sommerzeit machte ich mich auf die Socken. Ich entschied mich nach kurzem Schnuppern für die lange Hose, es war doch noch ziemlich frisch. Gleich auf dem ersten Kilometer kamen mir zwei Jogger entgegen. Erstaunlich für Sonntag um 7Uhr früh (nach Winterzeit ja noch 6Uhr). Die 6km Richtung Wendenschloß kannte ich ja von meinen abendlichen Ausflügen. Nach kurzem Fotostop (danach war genialerweise der Akku meines Handys leer) ging es dann in Richtung Wald. Vorbei am Seebad konnte ich volle 16km am Wasser entlanglaufen. Es kamen mir wieder einige Läufer entgegen, aber dann war ich alleine unterwegs. Für meine Verhältnisse lief ich ein sehr langsames Tempo um die 05:30, aber ich wußte ja, das noch einiges vor mir liegt. Das Wetter wurde immer besser, die Sonne kam raus und ich genoß die Natur in vollen Zügen. Nach der HM-Distanz, die ich knapp unter 2h passierte, ging es quer durch Müggelheim in Richtung Müggelsee. Ab dort kannte ich die Strecke bestens und wußte, was denn da noch kommt. Unterwegs stärkte ich mich dann mit einem Müsliriegel und trank knapp 0,75l auf der ganzen Strecke. Am Müggelsee schaute mich ein Hundehalter so entgeistert an, als ob ich gerade vom Mond kam. Ich konnte seine Gedanken lesen: „wer ist denn so besch… und rennt hier sonntags um 9Uhr lang???“. Naja, mir war es egal. Der Rest ist schnell erzählt: die letzten Kilometer verlangten mir dann einiges ab, die Beine wurden schwerer und ich sehnte das Ziel herbei. Die beiden letzten Brücken gemeistert und ich beendete das Training. Etwas fertig war ich schon, aber ich war nicht so k.o., dass ich den Rest des Tages nix mehr auf die Reihe bekommen hätte- schließlich stand heute nachmittag noch eine Familienfeier an. Jetzt werde ich diese Woche noch einmal einen lockeren Lauf machen und dann hoffen wir das Beste für Sonntag.

4 Kommentare

  1. Hannes 8 Jahren vor

    Den richtig Langen gepackt. Ist doch super.

    Vor allem zu solch unmenschlicher Zeit 😀

  2. Gerd 8 Jahren vor

    Ich finde es toll Sonntags in aller Frühe zu laufen. Sozusagen in den Tag hinein Laufen. Herrlich.
    Außerdem hasst Du noch den ganzen Resttag zur freien Verfügung.
    Ich wünsche Dir noch viele solcher tollen Läufe!

  3. Autor
    Marek 8 Jahren vor

    @Hannes, Gerd: sicher ist es früh gewesen, aber ich war so motiviert, dass ich keine Probleme damit hatte. Wetter war ja erste Sahne. Und Gerd hat natürlich recht: man ist früh wieder zurück und hat den ganzen Sonntag noch vor sich, wie cool ist das denn!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*