Zu zweit läuft's besser.

Wintersporteln im Volkspark

Wintersporteln im Volkspark
18. Januar 2010 Henrik

Schneemann im VolksparkFast hätte es mit einem gemeinsamen Lauf der Running Twins am Wochenende geklappt. Doch die familiär bestimmte Zeitplanung von Marek passte nicht ganz zu meiner. So lief er dann gestern allein in Köpenick und ich heute auf meiner alten Stammstrecke im Volkspark Friedrichshain.

Dort gab es im dichten Schneetreiben außergewöhnliche Szenen zu beobachten. Eine Sportlerin heizte auf Langlaufski durch den Park. Dass ich das mal mitten in Berlin erleben würde, ich hätte es nicht gedacht. Am Rodelberg tummelte sich ein ganzer Kindergarten, der sich auf Schlitten und Bobs den Hang am kleinen Bunkerberg runterstürzte. Ein richtig nettes Winterspektakel.

Ich konzentrierte mich aber auf mein Läufchen, im Neuschnee war es schon schwierig genug voranzukommen. Ich lief die Strecke des „Laufs im Volkspark Friedrichshain„, an dem ich 2009 teilgenommen hatte. Nach drei Runden über den besagten Kleinen Bunkerberg war es dann auch gut. Ich war fast 90′ unterwegs und gut durchgeschwitzt. Der Forerunner meldete schon eine schwache Batterie. Was tut nach Ankunft zuhause besser als eine eiskalte Dusche?

4 Kommentare

  1. M a r e k 7 Jahren vor

    Das ist DIE einmalige Gelegenheit, einen Skifahrer zu überholen! 90min hören sich gut an.

  2. Laufhannes 7 Jahren vor

    Was tut da besser? Zum Beispiel eine warme Dusche? ;D

  3. Gerd 7 Jahren vor

    Gar nicht so einfach gemeinsame Termine zu finden.
    Vielleicht solltet Ihr öfters ganz früh ein paar feste Termine in euren Kalendern einplanen. Die gehören dann ganz allein Euch beiden!

  4. Henrik 7 Jahren vor

    Ja, das mit den Terminen ist nicht einfach, wir sind einfach zu weit auseinander. Aber Marek scheint das ja zu motivieren ;). Für meinen Februar-Besuch in Berlin werde ich schonmal einladen!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*