Zu zweit läuft's besser.

Asics Grand 10 – oder schlagen wir BIG-X?

Asics Grand 10 – oder schlagen wir BIG-X?
10. Oktober 2010 Marek

Wettkampfsonntag am 10.10.2010 – und was für einer! Großartiges Herbstwetter mit Sonnenschein pur lud uns wie auch Tausende andere Läufer zum Schloß Charlottenburg ein, um dort die nunmehr 3. Auflage der Asics Grand 10 mitzuerleben. Einen Freistart hatten wir dank der Facebook-Aktion der BIG schon gewonnen. Nun wollten wir natürlich auch das BIG-X-Team schlagen und wenn möglich auch der anderen Konkurrenz (4 Staffeln) davonlaufen. Ein kurzes Hallo im Zelt der BIG und dann mußte Henrik auch schon los zum Wechselpunkt. Ich ging in Startblock 1 (von dort durften auch alle 2x5km-Staffeln starten) und erwartete ungeduldig den Startschuß von Dieter Baumann. Der war leider verletzt und beneidete sichtlich alle Teilnehmer, die bei diesem Kaiserwetter laufen durften. Dann ging es auch schon los. Ich gab Gas, hatte ich mir doch eine 18 vor dem Komma vorgenommen. Der erste Kilometer ging noch recht gut, aber ich merkte danach, dass er etwas zu schnell war: 03:27. Es dauerte nicht lange, bis die ersten Frauen (über 10km :-)) an mir vorbeizogen. Ich gab mein Bestes und konnte zumindest alle 5km unter 4min laufen. Henrik erwartete mich am Eingang des Zoos bei der Staffelübergabe und wetzte los. Handgestoppte 18:58 sagte mir der Forereunner. Ganz zufrieden war ich nicht, ein wenig mehr hatte ich mir doch erwartet. Ich erholte mich kurz und trabte dann mit der Masse die restlichen 5km durch den Zoo ins Ziel, wo eine klasse Stimmung war. Dort erwartete mich Henrik schon mit einem Zettel – wir durften zur Siegerehrung im Anschluß! Sollte es tatsächlich gereicht haben zum internen BIG-X-Triumph? Gespannt wie die Flitzebogen schauten wir erst die Siegerehrung der Männer (die heute die schnellsten je gelaufenen 10km in Deutschland geschafft haben) und der Frauen. Dann kam die Sonderwertung der BIG-X-Staffeln: das BIG-X-Team haben wir zwar klar hinter uns gelassen (49:33), aber zum Sieg reichte es dann nicht: unsere Zeit von 38:11 wurde von einem Mixed-Duo geschlagen, das sagenhafte 35:46 auf den Asphalt legte. Wie sich später herausstellte, war der ehemalige polnische Vizemeister im Halbmarathon mit dabei – er lief die 5km unter 16min! Wir gaben uns sportsmännisch geschlagen, durften aber sogar noch ein zweites Mal auf die Bühne: in der Männerwertung konnen wir den 3. Platz erringen! Der Gutschein von Lichtenauer lies die erste Enttäuschung schnell verschwinden. Alle Ergebnisse der BIG-X-Competition gibt es hier. Dieses Event macht doch Lust auf mehr bei den BIG25 im kommenden Mai in Berlin. Viele Fotos gibt es in unserer Bildergalerie. Wenn Ihr auf dem „Laufenden“ bleiben wollt, folgt uns auf Twitter (http://twitter.com/RunningTwins) oder werdet einfach Fan unserer Facebook-Seite (http://www.facebook.com/RunningTwins).

3 Kommentare

  1. Brennr.de 7 Jahren vor

    Glückwunsch! 😀
    Ist doch ne super Zeit.
    Und dann noch ein Bild zusammen mit Dieter Baumann.
    Da braucht ihr echt nicht enttäuscht sein.

  2. Timo 7 Jahren vor

    Mein Fuss ist immer noch kaputt 🙁

  3. Henrik 7 Jahren vor

    Das war eine Veranstaltung mit hohem Spaßfaktor (vergessen wir mal dieses Gerenne über die 5 Km bis zum Sauerstoffzelt :)) und die Garantie, auch im nächsten Jahr wieder anzutreten.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*