Zu zweit läuft's besser.

Vorwärts immer, rückwärts nimmer!

Vorwärts immer, rückwärts nimmer!
26. Februar 2011 Marek

Nach dem Wettkampf ist vor dem nächsten Lauf: wieder ist eine Trainingswoche vorbei, in der alles nach Plan lief. Wobei: einen Plan – genauer einen Trainingsplan – habe ich ja bis heute noch nicht. Das muss sich ändern. Evtl. kann mir einer von Euch ja einen guten empfehlen!? Ernährungstechnisch haben wir unser Frühstück auf vollwertige Komponenten umgestellt. Das Foto habe ich heute morgen gemacht, im Anschluss habe ich bei herrlichem Sonnenschein meinen ersten Lauf in diesem Jahr mit den FiveFingers hingelegt. Ich dachte, meine Waden melden sich danach und beschweren sich, aber nix da, keinerlei Nachwehen sind aufgetreten. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Vorbereitungswoche, wenn man den letzten Samstag mit einbezieht, bin ich auf 80km gekommen, das läßt sich doch sehen…für die kommende Woche steht noch mindestens ein Intervalltraining auf dem „Plan“, denn am kommenden Sonntag steigt der Frühjahrsauftakt über die 10km im Britzer Garten. Dann mit hoffentlich wieder so herrlichem Wetter wie heute. Die Vorfreude ist schon groß, das wird ein Familienevent, weil unser Großer (4 Jahre) erstmals den Bambinilauf mitmachen will. Bin gespannt, was da gehen wird.

6 Kommentare

  1. Gerd 7 Jahren vor

    Das wird bestimmt ein tolles Ereignis. Wenn die Kids das gleiche Hobby habe wie der Vater kann dieser natürlich richtig stolz sein.
    Ich wünsche Euch viel Spaß dabei.
    Warum willst Du dein Training eigentlich ändern? Läuft doch ganz gut bei Dir!

  2. Andreas 7 Jahren vor

    Für „keinen Plan“ klingt das aber schon ganz anspruchsvoll mit 80 Wochenkilometern! Viel Spaß beim Britzer-Garten-Lauf!

  3. ultraistgut 7 Jahren vor

    Voller Elan geht ihr beide wohl an die Sache heran !

    Das freut mich zu lesen, und jetzt tritt der Nachwuchs noch in eure Fußstapfen – so muss es sein, das ist bei uns ähnlich, nur sind die Kinder keine Kinder mehr ! Schön, gerade die Kleinen haben besonders Freude daran, das kann aber in der Pubertät (aber da ist ja noch lange hin !) wieder eine Zeit lang verschwinden, bis die Freude dann irgendwann wieder zurück kehrt (aus der Erfahrungskiste einer laufenden Mutter mit laufendem Ehegespons und laufenden Kinder !)

  4. Henrik 7 Jahren vor

    Schön, dass es so gut „läuft“ – auch ohne Trainingsplan. Ich würde nur einen Plan empfehlen, der jede Woche neu zusammengestellt wird und auf deine Wochenplanung Rücksicht nimmt. Von 12 Wochen-und-jetzt-los halte ich nicht viel, da wäre meine Disziplin einfach nicht groß genug. Profis im Netz gibt es wohl genug, die diesen Service anbieten.

    Auf den Bambinilauf bin gespannt. Ein neuer Stern am Läuferhimmel startet in seinen ersten Wettkampf! Wann war eigentlich unser erster Wettkampf? Toi toi toi und nicht so antreiben, Papa, sonst hat er schnell keinen Bock mehr.

    Und das Frühstück sieht lecker aus. Angelehnt an Dr. Bruker? 🙂

  5. Marek 7 Jahren vor

    @Gerd: ein wenig Systematik muss halt schon rein, weil ich genau weiß, dass es so für eine gute Marathonvorbereitung nicht genug / zu unstrukturiert ist. Sicher würde es auch funktionieren, aber ich will natürlich auch so gut wie möglich vorbereitet sein.
    @Andreas: den werden wir haben. Vielleicht läßt du dich ja an der Strecke blicken?
    @Margitta: ja schön ist es natürlich, wenn sie sich auch dafür erwärmen können. Aber ich finde Laufen ist für Kinder nicht der passende Sport, jedenfalls nicht allein ohne Abwechslung. Mal sehen, wie lange sie daran Spaß haben. Sicher werden sie auch andere Sportarten ausprobieren.
    @Henrik: ja ich brauche schon einen sehr flexiblen Plan. Unser erster Wettkampf: Dez. 2006 beim Silvesterlauf. Aber du warst ja schon vorher dabei. Und nein, ich werde ihn anfeuern aber nicht antreiben 🙂

  6. Andreas 7 Jahren vor

    Der Britzer Garten ist tatsächlich gar nicht mal so weit von mir, zudem läuft auch noch ein startblog-f-Mitläufer mit, aber leider habe ich Wochenend-Besuch und kann mich da wohl nicht loseisen (hab schon meine Wochenend-Laufeinheit auf Herrgottsfrühe geplant, um rechtzeitig zum Frühstück wieder für den Besuch da zu sein)…

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*