Zu zweit läuft's besser.

Läuferparadies Berlin

Läuferparadies Berlin
1. Mai 2017 Henrik
Das Team der BERLINER WASSERBETRIEBE bei der 13. TEAM-Staffel 2012
Das Team der BERLINER WASSERBETRIEBE bei der 13. TEAM-Staffel 2012

TEAM-Staffel auf einem 5×5 km Kurs im nördlichen Tiergarten Berlins

 

Berlin ist und bleibt das Läuferparadies. In wohl keiner anderen deutschen Stadt wird eine so große Zahl von Laufveranstaltungen angeboten. Eine Übersicht der Läufe findet ihr z.B. hier. Im Jahr 2008 haben Marek und ich sogar mal am Berliner Läufercup teilgenommen. Die Serie über 15 Läufe wird auch 2017 wieder veranstaltet. Es muss nicht gleich der ganze Läufercup sein. Ein paar schöne Klassiker unter den Volksläufen in Berlin tun es auch. Diese können wir besonders empfehlen:

  • Die Nacht im Grünauer Forst am 20.05. ist Mareks Lieblings-Laufveranstaltung.
  • Auch die Berliner Wasserbetriebe 5×5 Km-Teamstaffel im Tiergarten vom 14.-16.06. gehört zu den Klassikern.
  • Im Juli (07.07.) lockt die Berliner Zugspitze in Form des Müllbergs in Lübars beim Nordberliner Zugspitzlauf.
  • Am 20.08. ruft der Sportscheck Stadtlauf zum Halbmarathon.
  • Der September hält am 11.09. den Trailrun Berlin bereit, inkl. vieler fieser Treppenstufen.
  • Im kühlen Oktober schreien die „Great 10k Berlin“ nach einer neuen 10 Km-Bestzeit (08.10.).
  • Der Plänterwaldlauf am 10.12. bildet einen gelungenen Abschluss der Laufsaison.

Diese wunderbaren Läufe haben zudem noch eins gemeinsam: die dort erlaufenen Kilometer könnt ihr beim Brunnen Run der Berliner Wasserbetriebe für Trinkbrunnen spenden. Dafür muss man sich nur einmalig als Brunnen Runner registrieren, an einer der offiziellen Berliner Laufveranstaltungen mitmachen und die dort gelaufenen Kilometer spenden. Pro 10.000 erlaufener Kilometer wird in Berlin ein Trinkbrunnen gebaut. Weitere 10.000 Km bringen Unterstützung für ein internationales Wasserprojekt. Übrigens, auch der Berlin-Marathon zählt natürlich zu den Läufen, für die ihr eure Kilometer spenden könnt.

Im letzten Jahr hätten wir allein bei unserem Ritt auf dem Berliner Mauerweg 161 Kilometer spenden können. Da sind 10.000 Kilometer doch ganz locker machbar. Unseren Titel in der Zweierstaffel werden wir beim besagten Mauerweglauf nicht verteidigen. 2017 wird wie angekündigt ein Übergangsjahr. Auch auf die beiden anderen Highlights des letzten Jahres, den Rennsteiglauf und den Transalpine-Run, verzichten wir. Erst im nächsten Jahr werden wir wieder gemeinsam angreifen und zusammen auf die Laufstrecken gehen. Was nicht ausschließt, dass wir uns bei der einen oder anderen kleineren Laufveranstaltung sehen. Ein wenig neidisch schaue ich ja schon von München auf meine alte Heimat und die Hauptstadt. Die Auswahl ist dafür einfach zu gut im Läuferparadies Berlin.

[In Kooperation mit den Berliner Wasserbetrieben]

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*