Zu zweit läuft's besser.

Regeneration!

Regeneration!
1. September 2009 Marek

RegenerationslaufNach unserem Wettkampf am Wochenende war heute ein kurzer Regenerationslauf angesetzt. Ich hatte mir nichts vorgenommen außer langsam und entspannt ein paar Kilometer zu drehen und dabei den Puls möglichst im GA1-Bereich zu belassen. Bei einbrechender Dunkelheit bin ich dann die Strecke gelaufen, die ich noch gut vom Februar in Erinnerung hatte: damals lag kniehoher Schnee. Heute war es aber trocken und immer noch ziemlich warm. Nach 41min war ich schon wieder zurück – mein kürzester Lauf seit Ewigkeiten. Wie gehts denn jetzt weiter? Vor dem nächsten Halbmarathon am 18.10. habe ich beschlossen, noch einen 10km-Wettkampf am Samstag zu machen. Warum? Nun ja, die Form scheint aktuell zu stimmen und ein paar Punkte für den Berlin-Cup kann ich dort auch noch einsammeln. Die maximalen 8 Läufe für die Gesamtwertung bekomme ich zwar nicht mehr zusammen, aber das ist mir auch nicht so wichtig. Dann heißt es also Donnerstag nochmal Tempo bolzen und ich freu mich auf Samstag!

4 Kommentare

  1. Hannes 8 Jahren vor

    41 Minuten dein kürzester Lauf seit Ewigkeiten – mach mich doch nicht immer so schlecht! Heute waren es bei mir auch nur 41:51 – aber dafür trotzdem ein gutes Tempotraining 🙂

  2. Gerd 8 Jahren vor

    Da sind ja die beiden richtigen am Philosophieren.
    Unter 50min laufe ich auch selten. Bei mir liegt??´s aber eher am Tempo! 😉
    Weiterhin einen guten „Lauf“!

  3. Henrik 8 Jahren vor

    Der Marathon ist nicht mehr weit, ich sehe es schon…

  4. Autor
    Marek 8 Jahren vor

    @Henrik: weit bestimmt nicht, aber noch ein gutes Stück weg. 2011, 2012? Vorher sicher kein Thema.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*