Zu zweit läuft's besser.

Ruhe vor dem Sturm

Ruhe vor dem Sturm
20. Juli 2011 Marek

Heute ein kurzer Bericht von der Krankenfront. Ja, ich weiß, kann keiner mehr hören. Aber wir sind guter Hoffnung, dass bald wieder Erfolgsmeldungen hier zu vernehmen sind. Ich bin ja letzte Woche in die Physiotherapie gestartet und habe jetzt schon 6 Sitzungen hinter mir. Bis zum Ende der Behandlung habe ich mir erstmal eine Laufpause verordnet. Die ich bis jetzt auch eingehalten habe. Das Ergebnis bleibt aber abzuwarten. Mein Plan ist, am Ende der Woche einen ersten Test zu machen, ob die Wade hält. Nur wenn der erfolgreich ist, werde ich mir die nächsten Schritte durch den Kopf gehen lassen. So ganz habe ich den Marathon am 25.9. noch nicht abgeschrieben, auch wenn es zunehmend unwahrscheinlicher und auch schwieriger wird, sich bis dahin vernünftig vorzubereiten. Die Radeinheiten klappen soweit ganz gut, auch wenn ich heute wieder mitten durch den Platzregen heizen durfte. Glücklicherweise waren es nicht die Wassermassen, die ich vor drei Wochen erleben durfte. Ich bin auf der Ergebnis des ersten Tests sehr gespannt und werde davon berichten. Die Hoffnung stirbt zuletzt!

3 Kommentare

  1. ultraistgut 6 Jahren vor

    Die beste Verletzung taugt nix, bald hast du es hoffentlich gepackt- halte durch, dann ist wieder alles gut, und du kannst wieder in die Vollen steigen ! Viel Glück ! 8)

  2. Henrik 6 Jahren vor

    Ich glaube, momentan machst du mehr Sport als ich :). Kopf hochhalten, Nase in den Wind und dann wird es klappen mit dem Comeback!

  3. Gerd 6 Jahren vor

    Dann wird weiter Daumen gedrückt und das Vertrauen in die Künste des Physio gelegt!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*