Zu zweit läuft's besser.

Nike Human Race 2009 – Ergebnisse

Nike Human Race 2009 – Ergebnisse
27. November 2009 Marek

Das war das Nike Human RaceEs ist zwar schon über einen Monat her, aber es lohnt sich doch, einen kurzen Blick auf die Ergebnisse des Nike Human Race 2009 zu werfen. Dieses Flash-Geraffel auf nikeplus.com ist einfach nur die totale Grütze, trotzdem habe ich mich mal durchgewühlt. In der Länderwertung kam Deutschland auf Platz 69 von 106 mit einem Schnitt von 58:43. Wichtige Laufnationen wie die Caymaninseln oder Bahrain haben wir damit hinter uns gelassen. Ist schon stark. Tunesien war hier vorne. Viel mehr als 5 Läufer waren dort wahrscheinlich auch nicht am Start. Die Einzelwertung gewann der Kenianer Nicholas Koech-Kiprutto mit 28:42. Der Kollege war hier in Berlin am Start. Mit der Minute Vorsprung hätte er auch gewonnen, wenn die Strecke korrekterweise 300m mehr gehabt hätte. Der Präsenzlauf in Berlin selbst hatte 5097 Finisher mit einem Schnitt von 55:43. Insgesamt wurden lt. Nike 1.291.084 Kilometer gelaufen. Das ist gerade mal ein Fünftel verglichen mit dem Rennen vor einem Jahr? Den Städtevergleich scheint es nicht mehr zu geben und meine persönliche Platzierung im gesamten Feld kann ich auch nicht rausfinden (es liegt entweder an der Flash-Inkompatibilität der Seite mit meinem System oder an meiner eigenen Unfähigkeit – sucht es euch aus).

4 Kommentare

  1. Hannes 8 Jahren vor

    „Dieses Flash-Geraffel auf nikeplus.com ist einfach nur die totale Grütze“ – ZUSTIMMUNG! =)

  2. Michi 8 Jahren vor

    Das mit dem Flash stimmt schon, ABER: Danke NikePlus laufe ich überhaupt. Naja, ist vielleicht ein wenig übertrieben, aber ich war vor 18Monaten noch AntiLäufer und nur durch den iPod mit dem Nikeplus-Sensor wurde ich zum Laufen motiviert. Ich wollte gegen meinen Arbeitskollegen nicht verlieren 🙂
    Ich find NikePlus klasse und werde auch weiterhin syncen – trotz Flash.

    • Autor
      Marek 8 Jahren vor

      Ich stimme dir zu – ich laufe ja auch seit 3 Jahren mit Nike+ und es war für mich die gesamte Zeit auch immer eine große Motivationshilfe. Seit ich den Forerunner nutze, schaue ich schon mehr auf diesen, da der einfach genauer ist. Ich synche ebenfalls noch (ist mit Linux ein Kinderspiel ohne ITunes und dieses Apple-Zeugs) und nehm den IPod für die Musik mit. Auf die Website logge ich mich kaum noch ein dank dieses Software-Verbrechens.

  3. Brennr.de 8 Jahren vor

    Für mich war Nike+ bei meinen Laufanfängen eine super Motivationshilfe. Für ein gezieltes Training war es mir dann mit der Zeit jedoch zu ungenau. Daher stieg ich auf die Forerunner 405 um. Wenn Garmin jetzt auch ein Portal für Wettbewerbe anbieten würde, perfekt. Allerdings wäre weniger mehr; sprich: kein Flash, dafür klar strukturiert. Nike versucht alles sehr modern und stylisch zu machen. Allerdings auf Kosten der Bedienerfreundlichkeit.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*