Zu zweit läuft's besser.

Winter im Plänterwald

Winter im Plänterwald
13. Dezember 2009 Marek

Nach der ersten RundeNun ist der Winter also auch in Berlin angekommen. Eisige Temperaturen waren das heute morgen, als wir in aller Frühe zu viert zum 66. Plänterwaldlauf aufbrachen. Auch das Einlaufen wollte nicht so richtig den erhofften wärmenden Effekt bringen. Um 10 nach 10 ging es dann endlich auf die Strecke. Bringt irgendwie nichts, wenn man sich warm macht und dann doch noch eine Viertelstunde in der Kälte steht. Einige liefen sogar mit kurzen Hosen, das ist bei dem Wetter nichts für mich. Handschuhe hätten auch ihren Zweck erfüllt. Die Strecke ist mir mittlerweile bekannt. Jede Runde hat knappe 5km, so dass man sich sehr gut orientieren kann. Ich lief mit angezogener Handbremse los, bloß nicht auf der zweiten Runde einbrechen war die Devise. Das klappte sehr gut, die erste Hälfte kam ich mit 21:xx über die Linie und fühlte mich noch recht passabel. Auf der zweiten hielt ich dann einen kurzen Plausch mit einem kurz vor mir laufenden Herren, der meinte, dass er beim Marathon viel schneller losgelaufen sei und heute die 20km macht. Aha! Das konnte ich nicht auf mir sitzen lassen und ging langsam vorbei. Richtig sicher war ich mir immer noch nicht, ob ich genug Luft haben würde bis zum Schluß, aber es ging erstaunlich gut die letzten Kilometer und ich lief mit 42:24 lt. der großen Zeituhr ein. Schnell einen Tee getrunken und mit der ausharrenden durchgefrorenen Familie nach Hause. Mit der Leistung bin ich sehr zufrieden. Wenn ich es drauf angelegt hätte, wären sicher noch einige Sekunden weniger drin gewesen. Aber besser so als andersrum. Ein gutes Ergebnis zum Jahresausklang. Im Februar gibts ja schon den nächsten Plänterwaldlauf (Nr. 67). Da sind wir sicher wieder mit von der Partie! Fotos gibts hier.

5 Kommentare

  1. Gerd 8 Jahren vor

    Respekt bei so einer Kälte einen schnellen Lauf zu absolvieren. Wäre nichts für mich.
    Ich tendiere da eher zu einem gemütlichen, langen Lauf!
    (Mach ich ja eigentlich immer. Egal ob Sommer oder Winter) 😉
    Schöne Vorweihnachtszeit wünsche ich noch!

  2. Hannes 8 Jahren vor

    Glückwunsch zum guten Lauf! Ist doch herrlich, bei dem Wetter. Dann aber auch noch so schnell … also ne 😉

  3. ultraistgut 8 Jahren vor

    Lieber Marek,

    schnelle Männer braucht das Land, dein Foto sagt alles, den Rest besorgt der Text, super gelaufen, bin stolz auf dich, hätte auch gar nichts anderes von dir erwartet, genauso muss es ein.

    Herzlichen Glückwunsch ! 8)

  4. Heiko W. Rupp 8 Jahren vor

    Cool man – gratuliere. Irgendwie ist jeder ein Sieger, der bei dem Wetter überhaupt raus zum Laufen geht 🙂 Und dann erst ein Wettkampf …

  5. Autor
    Marek 8 Jahren vor

    @Gerd: ab und zu kann man ruhig mal einen schnellen Lauf einschieben. Dauert eben nur, bis man richtig warm ist. Dann klappts auch mit dem Tempo. geht bei mir jedenfalls besser bei -10??° als bei 30??° in der Sonne.
    @Hannes: danke, war wirklich herrliches Wetter. 10Grad zu kalt 🙂
    @Margitta: beim Foto habe ich meinen Kids zugewunken, die mich tatkräftig angefeuert haben (so es denn ging bei der Kälte). Danke für die Blumen.
    @Heiko: Man glaubt ja nicht, wieviele Leute bei dem Wetter am Start stehen. Läufer sind schon irgendwie ein verrücktes Volk.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*