Zu zweit läuft's besser.

Eisiger Lauf

Eisiger Lauf
4. Januar 2010 Marek

Quer durch Berlin-Köpenick!Das Wetter war auch einfach zu schön heute, um einen Lauf sausen zu lassen: kalt aber trocken und windstill. Zunächst wollte ich meine normale Abendrunde drehen (ca. 11km), aber gegen Ende entschied ich mich, noch ein paar Kilometer dranzuhängen und es kamen 14,7km raus. So langsam wird mir bei den Temperaturen (jetzt -7°) bewußt, dass meine Handschuhe nicht dafür gemacht sind. Meine Hände sind zum Schluß immer durchgefroren. Da muss ich wohl mal investieren! Ich freue mich schon auf Mittwoch, wenn wir wieder im Kollegenkreis eine Runde drehen werden, wird bestimmt spaßig bei dem Schnee. Hier noch die Daten vom heutigen abendlichen Ausflug: http://connect.garmin.com/activity/21692688.

2 Kommentare

  1. Timo 7 Jahren vor

    Leider moechte einer deiner Kollegen ausgerechnet am Mittwoch mit mir Mittagessen gehen 🙂

  2. Andreas 7 Jahren vor

    Ja, die derzeitigen Temperaturen sind schon etwas gewöhnungsbedürftig. Bei mir ist der Witz mit den Handschuhen: ich laufe mit los, aber nach 15-20 Minuten sind die Hände so warm, dass ich sie ausziehen muss! Es liegt allerdings keineswegs an der Qualität der Handschuhe, es liegt alleine am Laufen, denn wenn ich „normal“ draußen bin, frieren meine Hände auch in Handschuhen schnell ein…

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*