Zu zweit läuft's besser.

Hau ab, Winter

Hau ab, Winter
16. März 2010 Henrik

schneematschLangsam reicht es wirklich. Im letzten Jahr schneite es so gut wie nie und man konnte den ganzen Winter bei halbwegs erträglichen Temperaturen draußen Sport treiben und in diesem Jahr das andere Extrem. Ich kann mich nicht erinnern, soviel Schnee und Eis in den heimischen Gefilden gesehen zu haben. Und ich werde die Jahre mitzählen, in denen man Schilangläufer im Park mitten in Berlin beobachten kann. Das neue Wnterschiresort mitten in der Hauptstadt. Die Romantik der ersten Schneeläufe ist schnell verflogen und auch optisch hatte ich mich schnell sattgesehen an dem Wetterspektakel. Nun scheint es endgültig aufwärts zu gehen mit der Außentemperatur und die morgendlichen Überraschungen (Hä? 15 cm Neuschnee?) bleiben uns dann hoffentlich für 10 Monate erspart. Meinen gestrigen Lauf im Schneematsch im Westpark habe ich trotzdem halbwegs genießen können. Ein kurzer Abstecher auf die Wiesn war auch noch drin, bevor der stärkere Regen einsetzte und der Wind die Motivation beiseite fegte. Bei 30° im Sommer werden wir uns die naßkalten Tage wieder herbeisehnen. Vielleicht auch nicht.

1 Kommentar

  1. Na den Winter haben wir ja bald geschafft. Sonntag haben wir auch nicht schlecht geschaut, als wir plötzlich komplett eingeschneit wurden. Und das Mitte März! Wer weiß, vielleicht schneit es ja am 28. auch 🙂 Wäre doch mal was.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*