Zu zweit läuft's besser.

Traumhafte Tour in den Tag

Traumhafte Tour in den Tag
6. Mai 2010 Marek

Nachdem ich die letzten Einheiten in schnellerem Tempo absolviert habe, sollte die letzte vor den BIG25 am Sonntag ein langsamer, dafür aber langer Lauf werden. Die Strecke hatte ich mir schon vorher zusammengestellt. Der Upload auf den Forerunner scheiterte aber aufgrund technischer Probleme. Egal. Ausgehend von der Altstadt Köpenick ging es entlang der Regattastrecke in Grünau durch Schmöckwitz (noch Berlin) vorbei am Ufer des Seddinsees (teilweise schon Brandenburg) über Gosen (Brandenburg), dann am Müggelsee entlang zurück zur Altstadt. Den ersten und letzten Teil der Route kannte ich bereits sehr gut, nur der Mittelteil führte durch unbekannte Gegenden (@Hannes: zählt aber nicht für die Tour über den Tellerrand?) . Und es hat sich wirklich gelohnt:
Brücke zwischen Seddinsee und dem Zeuthener SeeBrücke zwischen Seddinsee und dem Zeuthener See - Richtung ZeuthenFußgängerbrücke über den Oder-Spree-KanalFußgängerbrücke über den Oder-Spree-Kanal

Ortseingang von Gosen - da gehts wieder zurückDer Strand an der MüggelspreeBlick in Richtung großer Müggelsee

Ich habe den einzigen sonnigen Tag dieser Woche erwischt. Morgens war es aber echt noch a****kalt. Handschuhe wären gut gewesen, aber zum Glück hatte ich mich wenigstens für das lange Shirt entschieden. Das Tempo war sehr moderat, ich bin sogar den zweiten Teil schneller unterwegs gewesen. Probleme hatte ich überhaupt nicht. Einzig die letzten beiden Kilometer waren dann anstrengend. Meinen Herzfrequenzmesser hatte ich auch mal wieder am Start und 169 BPM im Schnitt ist für meine Verhältnisse super. Fazit: mein bisher längster Ausflug überhaupt (3:37 netto), ich habe es genossen und werde jetzt bis Sonntag die Beine hochlegen.

6 Kommentare

  1. Henrik 8 Jahren vor

    Sehr schön, aber trotzdem eine irre Strecke. Wer kann schon von sich behaupten, mal eben eine Marathonstrecke abzutraben? Reschpekt!

  2. Timo 8 Jahren vor

    Krass :-O Jetzt haste keine Ausrede mehr, Marek, beim naechsten Berlin-Marathon ist Teilnahme Pflicht! 😉

  3. Laufhannes 8 Jahren vor

    Ob das zur Tour über den Tellerrand gehört? Die Tour ist ja mehr als „nur“ ein Lauf in unbekannter Gegend. Wenn du das weiter machst und damit einen mind. 40 km entfernten Ort erreichst, zählt das 😉

  4. Gerd 8 Jahren vor

    Respekt!
    Das ist doch mal eine Strecke nach meinem Geschmack. 40km sind schon eine Ansage. Da hast Du dir das „Beinehochlegen“ verdient!

  5. Autor

    @Henrik: langsam laufen ist der Trick 🙂
    @Timo: laß gut sein. Ist schon ausverkauft. Und bis dahin hält die Form nicht.
    @Hannes: dann werde ich das mal im Sommer einplanen. Der Tellerrand ist nicht mehr weit.
    @Gerd: hat sich auch ausgezahlt heute bei unseren 25km. Ich hatte mit den Beinen keinerlei Probleme. 4d Ruhe waren eine gute Entscheidung.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*