Zu zweit läuft's besser.

Unser 2013

Unser 2013
21. Dezember 2013 Marek

Ein letztes Mal schauen wir noch zurück. 2013 hätte unterschiedlicher für uns nicht verlaufen können. Zumal ich in meiner aktuellen Zwangspause verstärkt dazu neige, auch das Positive kleinzureden. Aber es war ja nicht alles schlecht, besonders Henrik hat es dieses Jahr richtig krachen lassen. Was waren unsere Highlights?

ZieleinlaufHenriks starker Auftritt Anfang März beim Marathon im Rahmen des Transgrancanaria hat gezeigt, wie gut er über den Winter gekommen ist. Während ich zu diesem Zeitpunkt bei meinem Saisonstart am Frauensee meine Defizite klar aufgezeigt bekam, legte Henrik auf der anspruchsvollen Strecke ein rundum gelungenes Debüt hin. Mit den Erfahrungen wird er auch 2014 wieder starten, die Streckenführung hat sich jedoch stark verändert. Rückblickend war der März der einzige Monat, in dem ich problemfrei trainieren und auch gute Ergebnisse einfahren konnte. Die beiden Podiumsplätze in Marienwerder und in Glashütte über die Halbmarathondistanz gaben mir ordentlich Selbstvertrauen, Marek auf dem Anstieg vor der Start-Ziel-Wendeschleife zumal bei beiden Läufen die Streckenbedingungen dank verschneiter und vereister Wege alles andere als einfach waren. Dann war es auch schon vorbei mit der Herrlichkeit: im April plagten mich Rückenprobleme. Trotzdem wagten wir beim Köpenicker Altstadtlauf den Angriff auf Henriks erste sub40 über die 10km. Was an diesem Tag nicht sein sollte, war dann aber gute 4 Wochen später abgehakt. koepenicker_altstadtlauf_1 Beim traditionellen Rostocker Citylauf blieb Henrik deutlich unter der Schallmauer und lief die nächste Bestzeit. Zwei Wochen vorher hatten wir für uns das absolute Highlight dieses Jahres gemeinsam ins Brandenburger Schlaubetal gezaubert: völlig naiv und schlecht vorbereitet kämpften wir uns beim Run&Bike Neuzelle über 7h durch die Nacht und konnten einen für uns unglaublichen 2. Platz über die 100km verbuchen. Dieses Erlebnis wirkte noch lange nach und hat uns so begeistert, dass wir auch in 2014 das Abenteuer wagen wollen. Run & Bike Neuzelle - vor SiegerehrungLeider bekam ich im Mai nach der Nacht im Grünauer Forst von heute auf morgen Fersenschmerzen, die mich auch aktuell zu einer läuferischen Pause zwingen. Über das Jahr habe ich diese geflissentlich ignoriert. So z.B. bei unserem gemeinsamen Berlin-Marathon, welcher wieder ein überwältigendes Erlebnis war. BM2013_16 Auch wenn es sportlich nicht zufriedenstellend lief, so haben wir zusammen gekämpft und die einmalige Atmosphäre in unserer Heimatstadt genossen wie nie zuvor. Wir werden auch in 2014 versuchen, so oft wie nur irgendwie möglich zusammen zu laufen. Eine mittlerweile schöne Tradition ist unser Jahresabschluss mit unseren Lauffreunden bei der Berliner Marathonstaffel. Gemeinsam mit dem Team World Vision sind wir mit Euch über die Landebahn des Tempelhofes Feldes geschwebt und haben das Jahr entspannt ausklingen lassen.

Geschafft!

Während Henrik schon fleißig auf den 3000. Kilometer in diesem Jahr zusteuert, übe ich mich weiter in Geduld und versuche der Verletzung wenigstens ein wenig Positives abzugewinnen: über die Feiertage werden wir uns Zeit nehmen, um zu besprechen, in welche Richtung sich unser Blog in Zukunft verändern soll. Nur soviel sei gesagt: es wird sich Einiges tun. Aber lasst Euch überraschen und genießt vor allem die Weihnachtsfeiertage im Kreise Eurer Lieben!

Keep on running! Eure Running Twins Henrik und Marek

12 Kommentare

  1. Dany 4 Jahren vor

    Glückwunsch zu Euerm läuferischem Jahr. 2014 werde ich dann wieder auf der Insel in Hütte stehen und die Teilnehmer beim Run&Bike Neuzelle anfeuern…. 😉 Wünsche Euch für 2014 Gesundheit, Glück und viele läuferische Erfolge.

    LD Dany

    • Autor
      Marek 4 Jahren vor

      Danke Dany. Wir freuen uns schon riesig auf den Run&Bike. Dann sehen wir uns ja spätestens dort 🙂

  2. Manu 4 Jahren vor

    Ein schöner Rückblick und für 2014 wünsche ich Euch Beiden alles Gute und vor allem Verletzungsfreiheit! Vielleicht klappt es im nächsten Jahr auch einmal mit einem Treffen 🙂

    • Autor
      Marek 4 Jahren vor

      Danke Manu, mit der Verletzungsfreiheit wird es schwierig, aber das Treffen kriegen wir ganz sicher hin!

  3. Andreas 4 Jahren vor

    Na, es gab doch wirklich sehr schöne Augenblicke in eurem Laufjahr 2013! Nicht verzagen, das mit der Verletzung geht vorbei und 2014 kann dann mit neuen, schönen Erlebnissen kommen. Genießt die Feiertage! Wir sehen uns 2014!

    • Autor
      Marek 4 Jahren vor

      Und wir freuen uns auf viele gemeinsame Läufe mit dir Andreas!

  4. Din 4 Jahren vor

    Das liest sich für mich aber nach einem sehr schönen Jahr! Die Erfolge sind wirklich bewegend gewesen und vor allem eure Berichte über die 100km Run&Bike und das Transgrancanaria Erlebnis sind mir stark in Erinnerung geblieben.

    Ich wünsche euch, dass es für euch weiterhin Positiv aufwärts geht und dass du, Marek, verletzungsfrei und gesund durch die nächste Saison kommst.

    • Autor
      Marek 4 Jahren vor

      Danke Nadin, gleiches wünschen wir dir auch! Mal sehen, was wir 2014 noch draufpacken können. Wird schwer, aber wir geben unser Bestes.

  5. Henrik 4 Jahren vor

    Das war ein ambivalentes Jahr, in der Tat. Das Highlight war sicher der Run & Bike, gerade weil es so unverhofft war und wir sicher auch viel Anfängerglück hatten. Der Transgrancanaria war ein guter Auftakt – so halte ich es auch 2014. Sobald du wieder hergestellt bist, kann das neue Jahr nur besser werden als das alte. Und das WIRD es.

    • Autor
      Marek 4 Jahren vor

      Ja genau, immer positiv denken, auch wenn es mir aktuell schwer fällt. Wie gut, dass wir zu zweit sind. So ist wenigstens einer immer on track.

  6. Brigitte 4 Jahren vor

    Rutscht gut rüber ins neue Jahr.
    Ich freue mich auf den TGC im März!

    • Henrik 4 Jahren vor

      Wir freuen uns auch schon riesig, Brigitte. Viel Spaß und Erfolg bei der Vorbereitung!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*