Zu zweit läuft's besser.

Zu früher Stunde…

Zu früher Stunde…
8. August 2009 Britta Neumann

sonne Da unser Sohn uns auch am Wochenende um 5.30 Uhr weckt, konnte ich eine frühe Runde drehen 🙂

Auf meinem Trainingsplan standen: 2km Einlaufen, Dehnen, und dann 4 Intervalle ?  1.000m und dann 2km Auslaufen.Dabei einen Puls von 180 nicht überschreiten.

Das Einlaufen lief ganz locker und es war ein schönes Gefühl bei Sonnenaufgang durch die leeren Straßen zu laufen. Die Intervalle liefen so lala… Ich hätte mir schnellere Zeiten gewünscht. Da ich den Puls von 180 nicht knacken durfte, kam ich nur auf Zeiten um 5.58min/km. Der erste und dritte Intervall fielen mir am leichtesten. Nach dem vierten Intervall bin ich zum Bäcker gegangen, um für das Frühstück Brötchen mitzubringen. Dort konnte ich einer Flasche Wasser nicht widerstehen und kippte die 0,5l herunter. Leider war das nicht so günstig für die letzten 2km. Bewaffnet mit Brötchen, Zeitung und Wasserflasche konnte ich die letzen 2km nicht mehr ganz so locker laufen.

Interessant wäre für mich, ob ich zu späterer Zeit evlt. ein bißchen leistungsfähiger gewesen wäre… Naja, gucken wir mal, was am Montag auf mich zukommt.

Ich bin noch am überlegen, mich im Oktober evlt. für 5km zum ersten Wettkampf zu melden…

1 Kommentar

  1. Marek 8 Jahren vor

    Der frühe Vogel fängt den Wurm! Das mit den Brötchen holen finde ich gut 🙂 Und die 5km am Müggelsee sind sicher drin, wenn du so motiviert weiter machst. Das wird ein Spaß!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*