Zu zweit läuft's besser.

Verpatzter Abend ohne Musik

Verpatzter Abend ohne Musik
10. September 2009 Marek

Mein geliebter NanoNach dem Wettkampf am Wochenende habe ich mir bis gestern abend eine Auszeit genehmigt. War auch notwendig, wie sich herausstellen sollte. Ich fand überhaupt keinen Rhythmus, mal langsam, mal schnell, nichts hat gepaßt. Die Beine wurden zudem nach der Hälfte schwer. Zu allem Überfluß hat sich gestern mein geliebter IPod Nano (noch einer aus der 1. Generation) verabschiedet. Der Akku ist wohl im Eimer. Nach dem Aufladen kann man ihn nicht wieder aussschalten und nach einer kurzen Zeit stürzt er dann komplett ab. Und das, wo der Nike-Sensor jetzt schon mehr als 1000km gehalten hat. Der Player hat mich seit 3 Jahren begleitet und ich hatte ihn fast immer auf meinen Läufen, auch bei den Wettkämpfen, mit dabei. Nun muss ich mal schauen, was ich mache – ohne Musik zu laufen geht zwar auch, aber ich finde es schon ein wenig motivierender und abwechslungsreicher, wenn sie mit dabei ist, gerade auch bei längeren Distanzen. Habe gestern gelesen, dass der neue Nano in diesen Tagen erscheinen soll. Bin zwar sonst nicht der große Apple-Fan, aber den werde ich mir in jedem Fall einmal ansehen.

13 Kommentare

  1. Henrik 8 Jahren vor

    Du bist NOCH nicht der große Apple-Fan. Der neue nano ist seit gestern erhältlich: http://store.apple.com/de/browse/home/shop_ipod/family/ipod_nano?mco=MTAwMTI0NjM – 8 GB für 139 EUR, jetzt mit Kamera und Radio. Es wird Zeit.

  2. Hannes 8 Jahren vor

    Du bist seit drei Jahren JEDEN Lauf mit Musik gelaufen? Auweia … das wäre nichts für mich. Motivierend finde ich es zwar auch – aber jedes Mal, das wäre mir zu viel.

  3. Andreas 8 Jahren vor

    Und ich bin (fast seit Jahrzehnten 😉 Apple-Fan, aber noch NIE mit Musik gelaufen. Ist aber schon blöd, dass die Dinger heutzutage nur wenige Jährchen überstehen…

  4. Timo 8 Jahren vor

    Oh, das ist die passende Gelegenheit die Geschichte von mir und dem iPhone zu erzaehlen: hat 3 Wochen gehalten. Bis ich 1x damit im Oberarmhalfter laufen war. Diagnose: kaputt durch Fluessigkeit. Ist bei Apfel nicht in der Garantie, kostet 239 EUR. Nie wieder Apple! Jetzt laufe ich wieder mit meinem alten LG Handy (das hat wenigstens Radio).

  5. Henrik 8 Jahren vor

    @Timo: wieviel Liter transpirierst du denn im Training? 😉

  6. ultraistgut 8 Jahren vor

    Ach , du Armer, ohne IPod ist das Leben nur halb so schön, gell, aber es hat den Vorteil, dass man auch mal wieder was von der Natur mit bekommt, da gibt es auch hin und wieder Schönes zu vernehmen, zumindest dort, wo ich laufe.

    Und was heißt hier bei längeren Strecken, wie lang sind die denn ? 😉

  7. Autor
    Marek 8 Jahren vor

    @Hannes: nicht jeden Lauf, aber die meisten.
    @Andreas: da stimme ich dir zu, der Kram ist nicht auf eine längere Lebensdauer ausgelegt.
    @Timo: der neue Nano hat auch Radio – aber du solltest den vorher gegen Schweiß-Input versichern lassen 🙂
    @Margitta: im Wald stelle ich ja meistens auch auf leise, aber in der Stadt ist schon lauter wegen dem Straßenverkehr. Längere Strecken: na max. 30km habe ich bis jetzt zustande bekommen. Da wirst du erst warm.

  8. Autor
    Marek 8 Jahren vor

    Und schon bestellt…

  9. Henrik 8 Jahren vor

    Wölsche Farbe?

  10. markus 8 Jahren vor

    Welche Farbe? Der neue ist sicherlich noch cooler, dann kannst du auch mal Unterwegs ein paar Fotos machen.

  11. Autor
    Marek 8 Jahren vor

    Das schicke rot, welches nur im Apfel-Store zu haben ist.

  12. Chill Musik 8 Jahren vor

    Zum Glück gibt es ja gerade wieder eine neue Generation von iPod Nanos:-). Konntest Du denn wenigstens die Musik retten?

    Und übrigens: Wo Du gerade von Nike Plus erzählt hast. Ich habe es auch mit meinem iPhone getestet und bin mehr als enttäuscht, da die Daten jedes Mal unterschiedlich ausfielen. Selbe Strecke immer wieder gelaufen und jedes Mal eine andere KM Leistung. Daher bin ich dann auf Runkeeper, eine GPS basierte iPhone APP umgestiegen. Perfekt!

  13. Henrik 8 Jahren vor

    @Chill Musik: denk dran, dass NikePlus nur ein gut aufgemachter Schrittzähler ist. Das kann nie die Genauigkeit eines GPS-Empfängers erreichen. Dafür kannst du das Teil aber indoor benutzen.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*