Zu zweit läuft's besser.

Fit im Fitnessstudio?

Fit im Fitnessstudio?
5. November 2009 Henrik

HantelnLaufen ist schön und gut. Ich bin früher immer sehr gut damit gefahren, nicht nur zu laufen und Herz-Kreislauf-Training zu betre?­ben, sondern auch parallel ein dosiertes Krafttraining im Fitnessstudio Wellness-Club. Nach meinem Umzug nach München im Juli dieses Jahres war damit erstmal Schluss, weil ich keinen wirklichen Plan hatte, inwiefern ich weitermachen möchte. So legte ich dann eine längere Sportpause ein und kümmerte mich erstmal um den lieben Job – immerhin bin ich ja deshalb hergekommen. In der vergangenen Woche hat mich das schlechte Gewissen und die Anzeige auf der Waage aber endgültig niedergerungen und ich habe spontan einen goldigen Vertrag im Sports & Health unterschrieben. Natürlich nicht ohne mich vorher zu überzeugen, dass der Laden ein angemessenes Umfeld bietet. Und an gaaaaaaanz kalten Wintertagen kann ich die Laufeinheit mal auf das Laufband verlagern. Ausreden gibt es nicht – der Club ist nur 100 Meter von der Haustür entfernt. Die ersten Analysen des Fitnesszustands haben meine Entscheidung bestätigt. Man bekommt in bunter Farbe viele Messwerte präsentiert, die natürlich nur eine Aussage liefern: fangen Sie gleich an und: willkommen im Club!

3 Kommentare

  1. Marek 8 Jahren vor

    Sehr löbliche entscheidung! Dafür fehlt mir leider die zeit. Aber es kann nur gut sein.

  2. Hannes 8 Jahren vor

    Na wenn du meinst, dass du das brauchst … viel Spaß.

  3. Michi 8 Jahren vor

    Fitnessstudio ist nie verkehrt!!! Teuer, aber wenn Du das konsequent durchziehst, wirst Du sicher in der neuen Laufsaison belohnt.
    Viel Spass und besiege den inneren Schweinehund 🙂

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*