Zu zweit läuft's besser.

Guten Morgen lieber Sonntag

Guten Morgen lieber Sonntag
7. November 2010 Marek

Die letzten Versuche, an einem Wochenendtag in der Frühe die Laufschuhe zu schnüren, hatten leider nicht geklappt. Heute aber hat es gut funktioniert. Trotz leichter Verspätung konnte ich bei Tagesanbruch gegen halb sieben auf die Piste. Wird eben leider erst so spät hell im Winter. Gelaufen bin ich dann durch die verschlafenen und nebligen Straßen in Richtung Berlin-Schmöckwitz, wo ich in diesem Jahr schon einmal vorbeigekommen bin: bei meinem bisher längsten Trainingslauf Anfang Mai. Vor einem halben Jahr war es aber noch um Einiges kälter, ich kann mich gut erinnern, dass ich da gerne Handschuhe dabeigehabt hätte. Heute war ich in kurzen Hosen unterwegs. Eine ganz lange Runde habe ich mir heute aber noch nicht zugetraut, also bog ich in Schmöckwitz in Richtung Rauchfangswerder ab und lief bis zum südlichsten Zipfel Berlins. Dass mir etwas Training und Kondition fehlt, habe ich beim Lauf schon gemerkt, aber die Umfänge im Herbst waren einfach zu dünn, um mehr erwarten zu können. Ich war trotzdem zufrieden und konnte die Natur am frühen Morgen in vollen Zügen genießen. Nach etwas mehr als 2h und knapp 22km kam ich ziemlich entspannt wieder zuhause an und die Family hatte sogar mit dem Frühstück gewartet! Mal schauen, ob ich das an den kommenden Wochenende nochmal wiederholen kann. Noch zwei Wochen bis zur Marathon-Staffel…

2 Kommentare

  1. Brennr.de 7 Jahren vor

    Schöne Stimmung. Nächsten Sonntag muss ich mich auch mal dazu aufraffen.

  2. Henrik 7 Jahren vor

    Wie schön der Herbst sein kann… Ich werde mich dann am Sonntag auch versuchen. Und alle so yeahhhhhh!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*