Zu zweit läuft's besser.

Mit dem Aufzug kann jeder: 1220 Stufen

Mit dem Aufzug kann jeder: 1220 Stufen
18. Oktober 2011 Henrik

Weiter geht es im munteren Wettkampfreigen. Nach Mareks fulminanten Auftritten beim ersten Sieg der Karriere in Zeuthen und am Müggelsee mit Halbmarathon-Bestzeit für die Ewigkeit sowie meinem beim Berlin Marathon vor gut vier Wochen bietet sich an diesem Wochenende eine der seltenen spontanen Gelegenheiten für einen gemeinsamen Lauf. Da Marek aber mit Familie in München weilt und ich mich eigentlich noch in der Post-Verletzungsphase befinde, muss es bei einem möglichst kurzen Intermezzo bleiben. Und was bietet sich da besser an als der OLYMPIATURMLAUF? Ja, genau, es geht um einen Treppenlauf. Erfahrung haben wir beide beim Berliner Skyrun schon gesammelt, Marek sogar einmal mehr in einem Neuköllner Hochhaus. Der Olympiaturmlauf am Sonntag gehört aber in eine andere Kategorie. Die Anzahl der Stufen ist mit 1220 deutlich höher als die im Berliner Park-inn-Hotel am Alexanderplatz (770). Was die Angelegenheit in München nicht einfacher macht: es gibt keine Verschnaufpause, in Berlin wechselten wir nach 20 Etagen das Treppenhaus – man konnte also die Beine etwas lockern bei der Überführung. Dafür bietet der Olympiaturm eine nicht minder fantastische Aussicht auf die City. Die schnellsten Treppenläufer werden wohl in 5 Minuten oben sein. Das werden wir nicht schaffen. Treppenlaufen ist eine besondere Herausforderung für den Bewegungsapparat. Hier ist vor allem Kraftausdauer gefragt, die gar nicht so leicht zu trainieren ist. Wenn man im Ziel seine Oberschenkel noch merkt, hat man noch nicht alles gegeben. Andererseits sehen wir den Lauf auch als Spaßveranstaltung und eine gute Gelegenheit, München von oben anzuschauen. Wer Lust bekommen hat, möge sich am Sonntag, 23.10.2011 ab 09:00 Uhr am Olympiaturm einfinden. Nachmeldungen sind vor Ort bis kurz vor Start um 10:00 Uhr möglich. Weitere Infos gibt es auf der Homepage: http://www.olympiaturmlauf.de. Wir sehen uns oben!

1 Kommentar

  1. Gerd 6 Jahren vor

    Also Treppenlaufen ist echt was für die ganz, ganz Harten!
    Also nix für mich! 😉

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*