Zu zweit läuft's besser.

Zeitsprung 2.0

Zeitsprung 2.0
7. Juni 2013 Henrik

ZeitsprungWir hatten ihn zum ersten Mal in der Nacht zum 28. Oktober 2012 gewagt. Nach einer Idee vom Timekiller und Chief Balla ging im Münchner Ostpark der 1. Bestzeitmarathon über die Bühne. Und die war prächtig. Prächtig weiß. In dieser Nacht brach der erste Schnee in München herein und wir hatten eine skurril anmutende Kulisse für die Premiere des Rekordversuchs vor uns. Gut, mit 10 angemeldeten Teilnehmern, von denen dann 7 tatsächlich um Mitternacht an der Startlinie standen, war der 1. Bestzeitmarathon noch deutlich unterbucht. Aber wer will schon riskieren, bei so einem gewagten Experiment zu Schaden zu kommen. Die genauen physikalischen Mechanismen zwischen 3 und 2 Uhr sind schließlich unerforscht, aber das Phänomen des Zeittunnels wurde andernorts bereits für Marathonbestzeiten und sogar Weltrekorde genutzt. Jammerschade wäre es, wir würden diese Chance im Süden des Landes einfach verstreichen lassen.

Der 2. Bestzeitmarathon wartet mit einer ganzen Reihe von Neuerungen auf. Für alle Läufer, die sich um Mitternacht keinen Marathon zutrauen, wird in diesem Jahr auch der Fun-Halbmarathon angeboten. Bei Start um Mitternacht müsste man aber schon sehr langsam laufen, um die Phänomene des Zeittunnels erfahren zu können. Also überlegen wir hier noch, den Start nach hinten zu schieben. Die volle Distanz wird um Punkt Mitternacht gestartet. Für einen freiwilligen Kostenbeitrag von 15 EUR bekommt jeder Laufverrückte Verpflegung, eine Startnummer mit Namen, elektronische Chipzeitmessung und die schon jetzt legendäre Finisher-Medaille. Gelaufen wird auf einem 2,1 Km langen Rundkurs im Ostpark.Bestzeitmarathon – 56 Die Zwischenzeiten jeder Runde werden live auf die Homepage übertragen und auch auf dem Bestzeitmarathon-Twitterkanal zu sehen sein. Die Strecke ist beleuchtet und hat schon nach einer Runde hohen Wiedererkennungswert. Wo gibt’s denn sonst sowas? Es wird also wieder eine liebevoll organisierte Veranstaltung geben, die deutlich mehr Teilnehmer und Anfeuerer als bei der Premiere verdient. Dort wurde übrigens die 3h-Marke für den Marathon souverän geknackt.

Wer selbst das Phänomen des Zeittunnels erfahren möchte: hier geht’s zur Anmeldung. Anfeuerer, Unterstützer, Fans, Groupies, Zaungäste sind herzlich willkommen zum Zeitsprung 2.0!

9 Kommentare

  1. Marek 4 Jahren vor

    Das riecht aber ganz stark nach Weltrekord! Ist die Lauf-Prominenz eingeladen, um diesen sehr wohl historischen Moment dann miterleben zu können? Die Titelverteidigung wird ein hartes Stück Arbeit werden 🙂 Aber schönes Ding mit hoffentlich mehr Teilnehmern als 2012!

    • Autor
      Henrik 4 Jahren vor

      Timekiller, Chief Balla & Co sowie die Running Twins – wieviel Prominenz braucht es denn noch?

  2. LocalZeroLars 4 Jahren vor

    Der Ostpark lebt! Hurra!

    Ich merke mir das auf jeden Fall so unverbindlich vor.

    Und mal sehen, was Ihr Euch diesmal für ein Wetter bestellt 😉

    Viele Grüße
    Lars

    • Autor
      Henrik 4 Jahren vor

      Bestzeitwetter natürlich! Habe ich gerade beantragt.

  3. Andreas 4 Jahren vor

    Klingt spannend! Und meinen größten Respekt davor, solch eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen! Leider liegt München ja nicht gerade in fußläufiger Entfernung von Berlin 😉

    • Autor
      Henrik 4 Jahren vor

      Andreas, kommst mit dem Marek runter.

  4. -timekiller- 4 Jahren vor

    Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur schlechte Ausrüstung ;-), daher habe ich am Wochenende schon mal ein zweites Pavillonzelt gekauft. Wer weiß was das Wetter dieses Jahr noch an Überraschungen drauf hat.

    Grüße -timekiller-

    • Autor
      Henrik 4 Jahren vor

      Super, Heimo. Ich lasse die Hightech-Nahrung einfliegen.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*