Zu zweit läuft's besser.

TARaaaaaaaaaaa

TARaaaaaaaaaaa
14. August 2019 Henrik

Irgendjemand muss ja der Letzte sein. Tatsächlich hat sich am Montag noch ein Team in die Starterliste des Transalpine-Runs 2019 eintragen lassen, bevor um 16:00 Uhr endgültig die Anmeldung geschlossen wurde. Das Teilnehmerlimit war unlängst erreicht. Mehr als 250 Teams werden sich am letzten Augusttag in Oberstdorf auf den Weg machen, um in 8 Tagen die Alpen beim härtesten und emotionalsten Etappenrennen der Welt zu überqueren. Und Henrik wird zum dritten Mal dabei sein.

Bianca und Henrik haben fast ein Jahr mit einem Start beim TAR geliebäugelt. Biancas lange Verletzung seit dem München Marathon 2018 hielt uns von der Anmeldung ab. Nun hat aber die medizinische Abteilung auf den allerletzten Metern doch noch das GO gegeben für einen Start in der Kategorie „Master Mixed“. Wir freuen uns wie kleine Kinder darüber, dass wir gemeinsam auf der Westroute diese Alpenüberquerung in Angriff nehmen können.

Welche sportlichen Ambitionen es gibt? Vordergründig nur, überhaupt verletzungsfrei anzukommen und den Lauf im Team zu finishen. Was darüber hinaus möglich ist, bleibt Kaffeesatzleserei. Natürlich ist die Mixed-Kategorie nicht so stark besetzt wie die Männer-Hauptklasse, in der Marek und ich im letzten Jahr immerhin einen 21. Platz erlaufen haben. Trotzdem wäre es vermessen, mit einer großen Erwartungshaltung in den Wettbewerb zu gehen.

Diese Ausgabe ist etwas Besonderes.

Zum 15. Mal wird der TAR ausgetragen und das darf der Veranstalter PLAN B ruhig ein wenig feiern. Hat man dort schließlich von Anfang an die Idee dieses verrückten Laufs geglaubt. Heini Albrecht, Geschäftsführer von PLAN B, hat auf dem Run & Trail Summit der Runnersworld auf der Outdoor-ISPO erzählt, dass bei den ersten spärlich gebuchten Ausgaben die Etappenorte noch um die Genehmigung gebeten werden mussten, dort durchzulaufen. Heute bewerben sich Etappenorte um Jahre im Voraus, um Teil dieses Events sein. Es hat sich einiges getan in den letzten Jahren. Wir sind stolz, in diesem Jahr Teil des Transalpine-Runs zu sein.

  • Termin: 31.08. – 07.09.
  • Route: Oberstdorf (D) – Lech (AU) – St. Anton (AU) – Landeck (AU) – Samnaun (CH) – Scuol (CH) – Prad am Stilfserjoch (ITA) – Sulden am Ortler (ITA)
  • Länge: 275 Km, 16.500 Höhenmeter

Wir werden natürlich auch an dieser Stelle berichten, wie es so läuft. Ob die Letzten auch die Ersten sein werden, wir werden sehen.

0 Kommentare

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.