Zu zweit läuft's besser.

Die drei Seen

Die drei Seen
22. September 2014 Henrik

Tegernseelauf_4Heute: der Tegernsee. Nach der Umrundung des Achensees im Wettkampftempo vor zwei Wochen und der harten Regenschlacht am Königssee vor einer Woche stand nun heute der die dritte Seenumrundung im Rahmen des 13. Tegernseelaufs an. Ich konnte hier noch nicht teilnehmen. Als die Entscheidung für den München Marathon fiel, drängte sich der Tegernseelauf als Halbmarathon-Formtest auf, liegt er genau drei Wochen vor meinem Herbstmarathon. Die letzten Trainingswochen liefen rund und ich hatte ein richtig gutes Gefühl. Mit einem gesunden Selbsbewusstsein im Rucksack machte ich mich mit dem RUNNING Company Trupp auf den Weg zum schönen Tegernsee.

Tegernseelauf_1Der angekündigte Regen ließ auf sich warten, es war angenehm kühl. Perfektes Laufwetter! Wir waren zeitig am Tegernsee, um in aller Ruhe zu parken und noch einen Kaffee zu trinken. Der Startschuss fiel vier Minuten zu spät, um noch den Zug durchzulassen. Das ist vielleicht verwunderlich, aber der Tegernseelauf arbeitet hinsichtlich Logistik längst „auf Kante“. 5.000 Teilnehmer sind einfach irre viel für die Strecke und eine große Herausforderung für den Veranstalter.

(c) Josef Rüter

(c) Josef Rüter

Die ersten Kilometer von Gmund runter zur Gemeinde Tegernsee werden auf der Straße gelaufen. Hier geht es wellig zu, das Tempo findet man trotz einigen Hügeln ganz gut. Vorbei an der traditionellen Blaskapelle war das Feld sehr schnell auseinandergezogen. 5 Km in knapp 20:30 min, das war etwas zu schnell laut Planung. Beunruhigte mich aber gar nicht, denn die Tegernseerunde muss taktisch gelaufen werden. Wir liefen durch Rottach-Egern, wo es sogar einige Zuschauer gab. Der „wilde Eber“ des Tegernseelaufs, das muss er gewesen sein. Ich zog mein Gel bereits nach Km 8 rein, lieber zu früh als zu spät. Wir waren schon auf der Ostseite des Sees, als es auf die Uferpfade ging. 10 Km zeigte die Uhr nach 41:20 min an. Die Beine wurden jetzt schon schwerer, aber ich fand eine kleine Gruppe, die das Tempo von guten 4:15 min/Km hielt. Über die Brücke flogen wir über die Weißach und dann runter nach Ringsee. In den Abwärtspassagen konnte ich überholen, aber bei den kleineren Anstiegen zogen die Herren wieder vorbei. Bis auf die dritte Frau, die wir bei Km 14 kassierten. Der Uferweg ist schmal, aber gut zu laufen und so langsam schielte ich schon nach den Kilometerschildern.

Tegernsee_Ulf_2Der Pace nach müsste es locker reichen, jetzt nur noch das Ding ins Ziel bringen. Die Tempohärte habe ich mir in den letzten Wochen doch geholt! Ab Km 16,5 beginnt hinter Bad Wiessee aber der fiese Teil der Runde. Gute zwei Kilometer heisst es nun hoch, nicht steil, aber halt schon eine gefühlte Ewigkeit. Zum Ende der Steigung konnte ich meine Gruppe abschütteln und lief den nachfolgenden Kilometer nochmal unter 4 Minuten. War es das? Oh nein, es geht nochmal hoch. Und genau deshalb hilft nicht so viel, auf dem ersten Teil Kraft zu sparen. Hier zerlegt es sowieso so manchen Läufer kurz vor dem Ziel. Der letzte Berg hätte echt nicht sein müssen und es blieben wieder so kostbare Sekunden liegen. Kilometer 21 führt dann wieder angenehm runter, Bremse los und ab ins Ziel. Hilfreich, dass man die Zieluhr bereits 500 Meter vor dem Ziel sieht. Die Bestzeit war im Sack und dazu endlich unter 90 Minuten. Freudetrunken (wobei ich mich eher nach innen freute) holte mir ein Bier und stellte mich 200 Meter vor die Ziellinie, um die Lauffreunde beim Einlaufen anzufeuern.

Tegernseelauf_3

Wir aßen noch ganz gemütlich Kaiserschmarrn in der Sonne, spannen Läufergarn und ließen einen tollen und erfolgreichen Tag am Tegernsee ausklingen. Auch der dritte umrundete See in drei Wochen war ein tolles Erlebnis.

12 Kommentare

  1. Bianca 3 Jahren vor

    Henrik, ich freue mich für dich, dass es jetzt endlich mit der sub 1.30h geklappt hat :-)!!!
    Nächstes Jahr laufe ich dann auch besser am Tegernsee und spare mir die Fahrt durch die Republik.

  2. Brigitte 3 Jahren vor

    Fantastische Zeit! Gratulation!

  3. Julia / BIOY 3 Jahren vor

    Herzlichen Glückwunsch zu der großartigen Zeit. Wie viele Seeumrundungen stehen denn in diesem Jahr noch an?

    Viele Grüße
    Julia

    • Autor

      Hallo Julia, da wären noch einige auf dem Zettel. Der Tegernsee ist auch im Winter sehr reizvoll.

  4. Marek 3 Jahren vor

    Das liest sich ja, als ob der gestrige Tag Deiner war! Glückwunsch zur sub90 – dass du die Zeit drauf hast, wissen wir ja beide. Hast dir eben eine etwas anspruchsvollere Strecke ausgesucht dafür. In Berlin oder Hamburg HM-Bestzeit laufen kann ja schließlich jeder. Und es gibt ja noch ein paar Seen da unten, die ihr noch nicht umrundet habt?

    • Autor

      Noch so einige! Spontan fallen mir Kochelsee, Ammersee und Ostersee ein. Die Auswahl ist im schönen Bayern einfach zu groß.

  5. Runningbirki 3 Jahren vor

    Cool ich bin auch gelaufen. Fand ihn und toll und gerade die Berge waren gute New York Vorbereitung. Ich wollte allerdings auf keinen Fall PB laufen sondern nach HF trainieren (gemütlich) .
    Ist mir auch gelungen.
    Dir herzlichen Glückwunsch und alles Gute für den Münchenmarathon!

    • Autor
      Henrik 3 Jahren vor

      Hallo Runningbirki, schön, dass du auch dabei warst. Ich habe eigentlich nur positive Feedbacks zum Tegernseelauf bekommen. Es ist und bleibt ein wunderbarer Klassiker. Dir alles Gute für New York!

  6. Andreas 3 Jahren vor

    Gratulation! Das war ja deutlich unter 1:30… und das bei dem Profil… alle Achtung!

    • Autor
      Henrik 3 Jahren vor

      Der München Marathon kommt, Andreas. Also muss ich langsam mal Fahrt aufnehmen.

  7. Thomas Dahmen 3 Jahren vor

    Was ist denn deine Zielzeit beim München Marathon? Peilst du die Sub 3:00 h an?

    Sport frei!
    Thomas

    • Autor
      Henrik 3 Jahren vor

      Hallo Thomas, das Ziel bleibt unter 3:15h, was darüber hinaus noch drin ist, werde ich am Sonntag rechtzeitig erfahren ;). Wünsche dir viel Erfolg für deinen Lauf, halte schon mal ein Bierchen für mich bereit.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*