Zu zweit läuft's besser.

Schlag auf Schlag

Schlag auf Schlag
21. März 2019 Henrik

Der Transgrancanaria ist einfach ein Klassiker im Laufkalender. Und Klassiker bleiben, im kommenden Jahr wird es sicher die 7. Teilnahme auf der Kanareninsel geben. Aber neben den Klassikern möchte ich soviel Neues wie nur irgendwie möglich sehen. Es gibt inzwischen so viele neue (und bewährte) Ultratrail-Events, die ich am liebsten alle einmal laufen würde. Da das mit dem Trailrunning-Profi in diesem Leben aber wohl nichts mehr wird, müssen wir uns auf einige ausgewählte Events beschränken.

Ganz spontan haben der Triathlet und ich noch Kroatiens größten Trailrun ins Programm genommen – die 100 Miles of Istria. Am zweiten Aprilwochenende geht es hoch her in Istrien: auf vier Distanzen (41 Km, 67 Km, 110 Km, 100 Meilen) messen sich über 2.000 Trailrunner. Die Strecken sollen toll sein -wenn auch etwas „stachelig“-, die Gastfreundschaft der Kroaten ist wohlbekannt, der Weg von München ist erträglich weit. Nichts spricht also dagegen, hier mal mitzumischen. Wir haben uns dem Hannes angeschlossen. Er ist auch Mitglied in unserem „Team Forstenrieder Park“ und läuft den ‚Green Course‘, also die zweitkürzeste Strecke über 67 Km und etwa 2.500 HM. 110 Km wären für uns in der laufenden Phase doch eine Hausnummer zu groß. Und den ganzen Schnickschnack mit UTMB-/ITRA-/UTWT-Punkten gibt es auch dazu – wer darauf Wert legt. Das Ganze für 75 Euro. Der Frühbucherpreis für den München Marathon beträgt übrigens 78 Euro.

Facts:

  • Homepage: Istria 100
  • Termin: Sa, 13.04.19 12:00 Uhr
  • Distanz: Green Course 67 Km, 2.500 HM
  • Start: Buzet
  • Ziel: Umag

 

Das Innsbruck Alpine Trailrun Festival (IATF) hat in diesem Jahr den endgültigen Durchbruch geschafft. Wir kommen da also eigentlich etwas spät. Der Termin ist am ersten Mai-Wochenende und steht damit in starker Konkurrenz zu vielen Saisoneröffnungsläufen. Für uns auch deshalb ungünstig, weil am 11. Mai die Revanche beim Transvulcania auf La Palma fest im Kalender steht. Trotzdem wollten der Triathlet und ich uns das Event anschauen. Wir werden deshalb „nur“ auf der Halbmarathon-Strecke laufen und die Atmosphäre genießen. Es werden so viele Teilnehmer wie noch nie in der „Alpen-Hauptstadt“ und „Trail-City“ erwartet, was auch ein Resultat des stark ausgebauten Marketings für das Event sein dürfte. Die Streckenführung wird von den Teilnehmern der Vorjahre gelobt, mit Highlights wie dem bekannten Stangensteig, der Sillschlucht  oder dem Akademikersteig bietet das IATF einiges auf. Wir sind gespannt, was uns in Innsbruck erwartet.

Bild: IATF innbruckalpine.at

Facts:

  • Homepage: IATF
  • Termin: Sa, 04.05.19 8:00 Uhr
  • Distanz: K25 über 25,4 Km und 1.000 HM
  • Start: Innsbruck Zentrum
  • Ziel: Campingplatz Natterer See

3 Kommentare

  1. Din 8 Monaten vor

    Zwei schöne Events für den Frühling! Dann ganz viel Spaß dabei und ich bin gespannt, was ihr zum Innsbruck Alpine Trailrun Festival sagt und ob ihr nächstes Jahr vielleicht eine andere Distanz wählt.

  2. Brigitte 8 Monaten vor

    Spannendes Höhenprofil in Istrien.

    Viel Spaß, Jungs.

    • Autor
      Henrik 8 Monaten vor

      6 Hügel 😉

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.